SOFIA (dpa-AFX) - In Bulgarien wird die Gastronomie nach dreimonatiger Corona-Schließung Anfang März unter Auflagen wieder öffnen können. Ministerpräsident Boiko Borissow verfügte zudem bei einer Regierungssitzung am Mittwoch, dass Nachtlokale einen Monat später, am 1. April, den Betrieb wieder aufnehmen dürfen. Der seit Ende November in dem Balkanland geltende Corona-Lockdown wurde bereits mehrmals gelockert. Wieder geöffnet wurden unter anderem Schulen und Kitas sowie Fitnessstudios und Einkaufszentren.

Die seit Wochen in Aussicht gestellte Öffnung der Gastronomie wurde nun offiziell verkündet, obwohl Bulgarien erst am Dienstag mit 1925 neuen Corona-Fallzahlen binnen 24 Stunden einen Höchstwert seit Jahresbeginn gemeldet hatte. Am Mittwoch wurden 1800 Neuansteckungen binnen 24 Stunden verzeichnet. Bei einer Bevölkerung von 6,9 Millionen Menschen gelten aktuell 28 913 Menschen als coronainfiziert - vor einer Woche waren es 24 069 gewesen.

In Bulgarien wurde die Ende Dezember 2020 begonnene Corona-Impfaktion mit Massenimpfungen parallel zum Impfplan seit Ende vergangener Woche beschleunigt. In entlegenen Gebieten sind mobile Teams im Einsatz. Soweit wurden insgesamt rund 150 000 Impfdosen verabreicht - allein am Dienstag waren es 17 163. Bei der Massenimpfung erhalten die Menschen Impfstoff von Astrazeneca./el/DP/eas