Große Bergbauunternehmen haben ein scharfes Auge auf den Yukon!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir sind optimistisch, was Gold angeht, und Gold wird wahrscheinlich viel höher steigen. Das Problem mit Gold ist, dass der Markt es normalerweise unterschätzt. Daher schwebt es die meiste Zeit ohne einen sinnvollen Orientierungssinn herum. Der Markt erinnert sich jedoch daran, dass Gold in bestimmten, relativ seltenen Fällen existiert und die Preise sehr schnell erheblich steigen. Wir denken, wir treten gerade in eine bemerkenswert bullishe Phase für Gold und Goldminen ein.

Der perfekte Variablensturm für den Goldpreis

  • Anhaltende Inflation
  • Ewig lockere Geldpolitik
  • Negative Realzinsen
  • Eine außergewöhnlich hohe Staatsverschuldung
  • Eine kontinuierlich wachsende Geldbasis
  • Zunehmend bullisches technisches Image

 

Angesichts dieser günstigen Faktoren sollte sich die Stimmung für Gold im weiteren Verlauf positiv entwickeln. Diese sich verlagernde Dynamik wird wahrscheinlich einen Anstieg der Goldnachfrage ermöglichen, und die Preise für Gold und Goldminenaktien werden wahrscheinlich viel höher steigen.

Seien wir ehrlich. Gold ist ein ungeliebtes Gut. Während der S&P 500/SPX im vergangenen Jahr um über 32 % gestiegen ist, ist Gold um fast 7 % gefallen. Gold Miners/VanEck Vectors Gold Miners ETF ( GDX ) ist noch schlimmer, im gleichen Zeitraum um fast 19% gesunken.

Daten von YCharts

Dieses Phänomen ist nicht neu, da Gold und Goldminen oft hinter dem Markt zurückbleiben. Viele Marktteilnehmer sind sich nicht sicher, warum sie Gold oder Goldminen besitzen sollten. Klar, Gold glänzt, es sieht gut aus, aber es zahlt keine Dividende, es hat keine Gewinne, kein Umsatzwachstum und kein KGV. Die Leute sind sich auch nicht ganz sicher, wie man Gold bewertet und wofür es letztendlich verwendet wird. Folglich sind viele Analysten nie zuversichtlich, wie der Goldpreis im nächsten oder übernächsten Jahr aussehen könnte.

Dieses Phänomen ist der Grund, warum wir Qualitäts-Goldminenunternehmen haben, die zu tiefst Bewertungen gehandelt werden, da anscheinend niemand sie im Moment besitzen möchte.

Eines dieser Qualitäts-Goldminenunternehmen möchten wir Ihnen heute vorstellen:

Victoria Gold (WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A) veröffentlichte Anfang letzten Monats seine vorläufigen Q3-Ergebnisse und meldete eine Rekord-Goldproduktion von ~55.800 Unzen, was einem Anstieg von 58 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Diese außergewöhnliche Leistung wurde durch den Abbau von Rekordtonnen gefördert, Rekorderz gestapelt und kontinuierliche Verbesserungen der Gehalte mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 0,90 Gramm pro Tonne Gold.

Aber selbst mit den soliden Q3-Ergebnissen liegt die Produktion seit Jahresbeginn immer noch bei nur ~60% der Mitte der Prognose des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2021. Dies deutet darauf hin, dass es sehr schwierig sein wird, diese Zahl zu erreichen, und die Produktion wird wahrscheinlich eher am unteren Ende der vom Unternehmen festgelegten Bandbreite (180.000 - 200.000 Unzen) liegen.

Schauen wir uns das Quartal unten genauer an:

(Quelle: Firmenunterlagen)

Wie die obige Grafik zeigt, verzeichnete Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A)  sequenziell und im Jahresvergleich einen massiven Produktionsanstieg, wobei der sequenzielle Anstieg zu erwarten ist, da die Produktion von Victoria aufgrund saisonaler Faktoren immer nach hinten gewichtet ist.

Der Anstieg im Jahresvergleich war jedoch besser als erwartet wurde.. Dies wurde durch einen Rekord von 7,0 Millionen Tonnen abgebautem Material, einen Rekord von 3,3 Millionen Tonnen Erz, der auf dem Pad gestapelt wurde, und eine Verbesserung der Gehalte auf 0,90 Gramm pro Tonne Gold (Q3 2020: 0,85 Gramm pro Tonne Gold) angetrieben.

Diese Ergebnisse bescheren Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A)  ein Rekordquartal beim Umsatz im dritten Quartal!

Unter der Annahme etwas besserer Zahlen im vierten Quartal könnte Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A)   im vierten Quartal ein Plus von 65.000 Unzen vermelden, was die Jahresproduktion nahe an das untere Ende der Prognose an der 180.000-Unzen-Marke drücken würde.

Dies liegt daran, dass Victoria sich weiterhin auf Projekt 250 und Projekt 2040 konzentriert, wobei diese beiden Initiativen voraussichtlich die Jahresproduktion näher auf ~250.000 Unzen pro Jahr bringen und eine 20-jährige Minenlebensdauer gegenüber den 11 Jahren in der Aktualisierung von 2019 nachweisen.

Jochen Staiger von der Swiss Resource Capital AG greift den Produktionsrekord in seinem Newsflash auf

Leider stehen die meisten Bergleute im kommenden Quartal ihren härtesten Gewinnen des Jahres 2020 gegenüber, da die Mehrheit im dritten Quartal 2020 einen Rekordwert für den durchschnittlich realisierten Goldpreis meldete.

Dies liegt daran, dass der Goldpreis im dritten Quartal 2020 ein neues Allzeithoch erreichte.

Glücklicherweise ist Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A) ein Name, der die harten Wettbewerbe hinter sich gelassen hat und ein starkes Umsatzwachstum verzeichnen wird, da es nur ~32.000 der im dritten Quartal 2020 produzierten ~35.300 Unzen verkauft hat. Mit Blick auf die kommenden Ergebnisse des dritten Quartals würde wir einen Goldabsatz von mindestens 50.000 Unzen erwarten, was einem Umsatz von mehr als 110 Millionen CAD entspricht.

(Quelle: Firmenunterlagen)

Wie die obige Grafik zeigt, würde dies im Jahresvergleich zu einem Umsatzwachstum von mehr als 30 % führen, wobei ein weiteres Umsatzwachstum im vierten Quartal erwartet wird, in einem weiteren schwierigen Quartal für viele Bergleute, es sei denn, der Goldpreis kann sich vor dem Jahresende erholen.

Dies wären großartige Neuigkeiten für die Aktionäre von Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A), da in beiden Zeiträumen ein starkes Umsatzwachstum erwartet wird, das sich von der Mehrheit seiner Konkurrenten unterscheidet.

John McConnell, Präsident & CEO von Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A), stehen die Rekordergebnisse der ‚Eagle‘-Mine-Goldproduktion im perfekten Einklang mit den Explorationsfortschritten auf ‚Raven‘, ‚Lynx‘ und ‚Rex-Peso‘:

„Mit den erstklassigen Ergebnissen, die die ‚Eagle‘-Mine geliefert hat, können wir für das dritte Quartal 2021 noch stärker an Fahrt aufnehmen, um entsprechende Rekordmarken auch künftig zu erreichen oder gar zu übertreffen. Was die Exploration von ‚Raven‘, ‚Lynx‘ und ‚Rex-Peso‘ angeht, sind wir auf sehr gutem Weg, dort bald hochgradige Ergebnisse liefern zu können.“

Werfen wir einen Blick auf die angesprochenen Explorationsfortschritte:

Sehr interessant und sehr lukrativ ist auch das Wachstumspotenzial im Goldcamp Dublin Gulch, zu dem auch die derzeit produzierende Eagle Mine gehört. Am 25. Mai gab Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A) bekannt, dass ihr ursprünglich geplantes Explorationsbudget für 2021 aufgestockt wurde, um mindestens 15.000 Meter Diamantbohrungen und damit verbundene Explorationsinitiativen zu ermöglichen. Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A) strebt die Definition einer neuen Goldressource auf dieser schnell aufstrebenden, hochgradigen, oberflächennahen Goldlagerstätte namens Raven an.

‚Raven‘

Hier hat Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A), bereits 6.500 Bohrmeter niedergebracht und in diesem Rahmen über einen Kilometer des vielversprechenden hochgradigen Goldtrends getestet. Weiterhin gab es vier Bohrungen in der mineralisierten Zone ‚Whiskey Wrinkles‘. Diese neu identifizierte Zone liegt auf halber Strecke zwischen ‚Raven‘ und ‚Lynx‘ und verspricht in Sachen hochgradige Funde ganze Sachen zu machen.

‚Lynx‘

Mehr als 1.700 Bohrmeter wurden in dieser Zone bereits zurückgelegt, in acht von insgesamt 14 geplanten Bohrlöchern. Besonders im Fokus steht für Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A), hier die Oberfläche sowie die Kartierungen und Probenentnahmen auf einem 600 m messenden anomalen Goldmineralisierungstrend.

‚Rex-Peso‘

Ungeachtet ihres „goldigen“ Namens peilt Victoria Gold ( WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A),  hier hochgradige Silberadern an, deren Existenz in unmittelbarer westlicher Nachbarschaft zur ‚Eagle‘-Mine bestätigt ist und in den 1960er Jahren schon abgebaut wurde. Nun geht Victoria Gold dieser Silberspur noch weiter und intensiver auf den Grund, mit 2.100 Bohrmetern in 12 Löchern.

Seit Beginn der kommerziellen Produktion im vergangenen Jahr macht Victoria Gold weiterhin solide Fortschritte und das Unternehmen ist auf dem besten Weg für ein weiteres Rekordquartal im vierten Quartal.

Fazit

Victoria Gold: Ein potenzielles Übernahmeziel

Seit Beginn der kommerziellen Produktion im vergangenen Jahr macht Victoria Gold (WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A weiterhin solide Fortschritte und das Unternehmen ist auf dem besten Weg für ein weiteres Rekordquartal im vierten Quartal.

Die Eagle Mine von Victoria Gold (WKN: A2PVRH  | Symbol: VI9A), ist dabei sehr profitabel mit einem guten Wachstumsprofil, das zu sinkenden Produktionskosten pro Unze führen wird.

Diese Mine würde in jedem großen Goldminen-Portfolio gut aussehen und sie befindet sich im Yukon, der als sichere und pro-Mining-Gerichtsbarkeit bekannt ist. Die Geschichte des Goldes im Yukon ist sehr berühmt, wie die meisten von Ihnen sicher wissen.

Große Bergbauunternehmen haben ein scharfes Auge auf den Yukon!

In diesem Jahr kaufte Rio Tinto eine 25- Millionen- Dollar-Beteiligung an der Casino-Mine im Yukon. Goldcorp (jetzt Newmont) kaufte 2016 die Lagerstätte Coffee Gold. Kinross Gold war der erste Major, der 2010 in den Yukon zog und den Golden Saddle kaufte.

Wenn ein Übernahmeangebot für Victoria Gold (WKN: A2PVRH | Symbol: VI9A), abgegeben wird, würde uns ein Bieterkrieg mit zwei oder drei Majors nicht überraschen.

Wenn es keine Übernahme gibt, wird die Aktie gut auf einen Anstieg des Goldpreises reagieren und sollte im Laufe der Zeit an Wert gewinnen, da die Produktion sowie die Goldreserven und -ressourcen mit Sicherheit zunehmen werden.

Anders ausgedrückt: Die Aktie von Victoria Gold (WKN: A2PVRH | Symbol: VI9A), bietet Ihnen jetzt enorme Kurs-Chancen!

 

Spekulative Grüße aus der

 Hotstock Investor Redaktion  

 

 

 

 Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Disclaimer    

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Orange Unicorn Media/hotstock-investor.com („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder. Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen.

 Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko.

 Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen. 

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) Für die Berichterstattung über das Unternehmen Victoria Gold wurden Verfasser und Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Verfasser, Redakteur und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien. Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen Dritte, werden in beziehungsweise unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen.  

Die in den jeweiligen Veröffentlichungen angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht näher erläutert, Tagesschlusskurse des zurückliegenden Börsentages oder aber aktuellere Kurse vor der jeweiligen Veröffentlichung. Allgemeiner Haftungsausschluss Die Veröffentlichungen dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber bzw. der Verfasser zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die Verfasser haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.

Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen.  

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht.

Er weist darauf hin, dass nachträglich Veränderungen der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und der darin enthaltenen Meinungen des Herausgebers oder des Verfassers entstehend können. Im Falle derartiger nachträglicher Änderungen ist der Herausgeber nicht verpflichtet, diese mitzueilen bzw. gleichfalls zu veröffentlichen. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers bzw. Verfassers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar.  Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung der in Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und Meinungen folgen bzw. folgen könnten.  

Der Herausgeber und die Verfasser übernehmen insbesondere keine Gewähr dafür, dass aufgrund des Erwerbs von Finanzinstrumenten die Gegenstand von Veröffentlichungen sind Gewinne erzielt oder bestimmte Kursziele erreicht werden können.  

Herausgeber und Verfasser sind keine professionellen Investitionsberater.  Der Herausgeber und der Verfasser sind im Zusammenhang mit Veröffentlichungen für Dritte tätig. Sie erhalten von Dritten Entgelte für Veröffentlichungen, was zu einem Interessenkonflikt führen kann, auf den hiermit ausdrücklich hingewiesen wird.

Die auf den Internetseiten des Herausgebers wiedergegebenen Informationen und Meinungen Dritter, insbesondere in den Chats, geben nicht die Meinung des Herausgebers wider, so dass dieser entsprechend keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt. Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors oder des Herausgebers erlaubt.  

Urheberrecht  

Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Veröffentlichungen dürfen weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in den USA, Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden. 

Impressum     

Angaben gemäß § 5 TMG:  

Orange Unicorn Media Ltd

Alexander Sippli

Wenlock Road 20-22

N1 7GU London

Kontakt: Telefon: +44 (0)303 4234 700

E-Mail: info@hotstock-investor.com

Registergericht: England and Wales

Registernummer: 11194644

Aufsichtsbehörde: Companies House Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Alexander Sippli


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz