Berlin (dpa) - Der Einzelhandel in Deutschland rechnet an den beiden bevorstehenden Rabatt-Aktionstagen Black Friday und Cyber Monday mit Rekordumsätzen.

Insgesamt würden die Verbraucher bei der Schnäppchenjagd Ende November voraussichtlich rund 4,9 Milliarden Euro ausgeben, prognostizierte der Handelsverband Deutschland (HDE). Gegenüber dem Vorjahr bedeute dies eine Steigerung um 27 Prozent. Der Black Friday findet in diesem Jahr am 26. November statt, der Cyber Monday drei Tage später am 29. November.

«Immer mehr Kundinnen und Kunden entdecken den Black Friday und den Cyber Monday für sich», sagte der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. Nach einer Umfrage des Instituts für Handelsforschung (IFH) in Köln will in diesem Jahr fast jeder zweite Onlineshopper am Black Friday auf Schnäppchenjagd gehen. Knapp jeder Dritte plant eine Einkaufstour am Cyber Monday.

Die Bedeutung der beiden ursprünglich aus den USA stammenden Aktionstage für das Weihnachtsgeschäft ist laut HDE mittlerweile erheblich. Voraussichtlich würden in diesem Jahr im Rahmen der beiden Aktionstage Weihnachtsgeschenke für etwa 1,2 Milliarden Euro gekauft. «Der Geschenke-Einkauf verlagert sich damit zunehmend ein Stück weit nach vorne», sagte Tromp.

© dpa-infocom, dpa:211116-99-13800/3