Dienstag/Mittwoch ist die mit Abstand beste 2-Tage-Kombination im DAX

Zyklische Phänomene, auch im kurzfristigen Bereich, haben so gut wie immer fundamentale Hintergründe. So auch die Tatsache, dass Dienstag und Mittwoch die mit Abstand beste Zwei-Tage-Kombination im DAX ist. Und das über Dekaden. Das liegt unter anderem daran, dass auf diese Kombination spezifische News-Events fallen (z.B. US-Notenbanksitzungen), die eine Preisanomalie bedingen, die wir als Trader systematisch nutzen können. 

Wer jeden Dienstag und MIttwoch Long im Markt ist, hat eine deutlich positive Rendite am langen Ende erzielen können. Doch muss auch klar sein, dass eben genau das der springende Punkt ist bei allen Effekten, die wir am Markt nutzen wollen: wir müssen massenhaft Wiederholungen haben, und dürfen nicht auf den Ausgang des Einzeltrades fixiert sein. Dessen Ausgang wird mal positiv, und mal negativ ausfallen. 

Umgesetzt werden kann diese Tradingchance* zum Beispiel mit folgendem Produkt von MORGAN STANLEY: 

  • Typ: DAX Long
  • WKN: MA5UZJ
  • Basis = Knockout: 14.070,4446 Pkt
  • Einstieg: Market (20.07.)
  • Stop Loss: 5 Euro
  • Ausstieg: Donnerstag früh, zu Handelsbeginn

 

*Die Angaben beziehen sich auf das Regelwerk, welches der Autor selbst anwendet. Jedem obliegt es selbst, wie er seine Trades absichert, im Ein- und Ausstieg verwaltet. 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz