Die Wall Street glaubt, dass die Weltwirtschaft vor einer Stagflation steht. Für einige ist dieses toxische Duo aus Inflation und stagnierender Wirtschaft bereits am Start. Bestimmte Aktien können davon profitieren!

Die Bank of America und Jefferies haben europäische Aktien gefunden, die sie als Top-Picks während einer Stagflation vorne sehen.

Wie CNBC berichtet, teilte die Bank of America am 16. März Folgendes mit: Über 60 Prozent der weltweiten Anleger glauben, dass sich die Weltwirtschaft in den nächsten zwölf Monaten in einer Stagflation befinden wird. Das ist der höchste Wert seit September 2008. Jefferies stellte am 21. März fest, dass die Leitindikatoren auf eine Stagflation hindeuten.

Erst vergangene Woche erklärte Christian Mueller-Glissmann von Goldman Sachs, dass die Wirtschaft angesichts des Russland-Ukraine-Konflikts bereits mit einer "Stagflation" zu kämpfen habe.

Bank of America-Picks

Vor diesem Hintergrund hat die Bank of America nach europäischen Aktien gesucht, die in einem stagflationären Umfeld am ehesten eine Outperformance erzielen dürften. Folgende Aktien aus dem Gesundheitssektor und Energiebereich seien aufgrund ihrer Preissetzungsmacht gut positioniert, um steigenden Kosten standzuhalten:

GlaxoSmithKline
Merck
Alk-Abello
Novozymes
Getinge
Vifor Pharma
Equinor
Lundin Energy
TotalEnergies

Shell

British American Tobacco
Diageo
Sainsbury's
Nokia
STMicroelectronics

 

Jefferies' Auswahl

Für die Analysten von Jefferies gehören "Cashflow-Maschinen" und Value-Aktien zu den besten Performern in Zeiten der Stagflation.

Dividenden seien schon immer ein wichtiger Schwerpunkt für Europa, da Anleger hier stetige Erträge liebten. Angesichts des allgemeinen Wachstumsmangels in Europa sei auch das Dividendenwachstum zu einem weitaus wichtigeren Thema geworden, so die Jefferies-Analysten. Die Bank sieht folgende Cashcows und Unternehmen mit "grundsoliden" Dividenden weit vorne:

LVMH
Richemont
Sanofi
Air Liquide
Swisscom
BAE Systems
Assa Abloy
Publicis
Intertek
Roche
SGS
BP
Bureau Veritas

Brenntag

Edenred

 

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion


Jetzt den vollständigen Artikel lesen