HELSINKI (dpa-AFX) - Der Großteil der Restaurants, Kneipen und Cafés bleibt in Finnland coronabedingt weiterhin dicht. Das Parlament in Helsinki beschloss am Sonntag, die Schließung der Lokale in den meisten finnischen Regionen um drei Wochen bis zum 18. April zu verlängern. Ansonsten wäre die Maßnahme an diesem Sonntag ausgelaufen. Sie gilt für die Regionen, in denen sich das Coronavirus zunehmend ausbreitet - das trifft derzeit auf die meisten Landesteile des nördlichsten Landes der EU zu. Essen zum Mitnehmen dürfen die Restaurants weiterhin anbieten.

Finnland hat weiterhin eine der niedrigsten Neuinfektionsraten der gesamten EU. Allerdings nehmen auch die finnischen Corona-Zahlen seit einiger Zeit zu. Bislang hat das Land mit seinen knapp fünf Millionen Einwohnern rund 75 000 Infektionen mit dem Coronavirus sowie knapp 820 damit in Verbindung stehende Todesfälle registriert./trs/DP/jha