Erst gestern feierte der Autohersteller Rivian sein Börsendebüt und die Aktie kennt bisher nur eine Richtung: Norden! Wer hinter dem Börsenneuling steckt und wieso der Börsengang ein Highlight war, haben wir für Sie zusammengetragen.

Börsengang mit Erfolg

Am gestrigen Dienstag ging der Elektroautohersteller Rivian aus Südkalifornien mit einem Ausgabepreis von 78 Dollar an die New Yorker Börse Nasdaq – doch gleich nach Handelsstart lag der Kurs bei mehr als 106 Dollar. Der Börsengang ist mit einem Erlös für Rivian von knapp 12 Milliarden Dollar bei der Ausgabe von rund 150 Millionen Aktien der bisher größte in diesem Jahr, wie unter anderem der Spiegel berichtet. Der Wert des Unternehmens liegt laut Börse demnach bei rund 90 Milliarden Dollar. 

Dennoch bleibt auch in diesem Fall die Entwicklung abzuwarten. Wie das Rivian auf der Website verkündet, gibt es mehr als 55.000 Vorbestellungen für die Modelle R1T und R1S bis zum 31. Oktober dieses Jahres. Auch seine Vorreiterrolle im Pick-Up Bereich dürfte dem Unternehmen gerade Aufwind geben genauso wie die EDV-Bestellung von Amazon über 100.000 Stück.  

Natur und locker

Rivian ist ein Elektroauto-Hersteller aus den USA, der vom Webseitenauftritt eine deutlich andere Schiene fährt als beispielsweise Tesla oder Lucid Motors. Während Lucid Motors für die Luxusklasse der Elektroautos steht und auch Tesla durch klares, schlichtes Design überzeugen will, stellt sich Rivian bedeutend alternativer und lockerer dar. Berge, weite Landschaften und glückliche Menschen, die Ihre Hände in die Luft strecken – so zeigt sich das Unternehmen im Internet. Mit E-Pick-Ups und Fotos der Chefs, die sie gemeinsam mit ihren Familien zeigen. 

Die Rivian-Aktie

Nach dem erfolgreichen Börsenstart am Mittwoch und einem zwischenzeitlichen Hoch von mehr als 120 USD am heutigen Tag ist die Stimmung im BörsenNews-Forum auch am Donnerstag gut bei einem Wert je Anteilsschein von rund 118 USD. 

Rivian

Nutzer Mwindo schreibt: “Schneller habe ich in mein Leben noch kein Geld verdient”. Doch es gibt auch kritische Stimmen, welche die ersten Tage und Wochen des Börsen-Neulings erst einmal abwarten. Nutzer kaiplan schreibt: “abwarten korrekturen werden kommen”. Andere starten direkt rein, so wie Nutzer Ganon: “Ich bin dabei mit paar Aktien. Ich finde es spannend :D”- Die gesamte Diskussion finden Sie hier.

/mb