SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der Autoriese General Motors <US37045V1008> hat sich eine neue Milliarden-Geldspritze für seine Roboterwagen-Firma Cruise gesichert. Die 1,15 Milliarden Dollar (gut 1 Mrd Euro) kommen von institutionellen Investoren wie die Finanzfirma T. Rowe Price. Mit der neuen Finanzierung habe die Gesamtbewertung von Cruise 19 Milliarden Dollar erreicht, wie General Motors am Dienstag mitteilte. Der Autokonzern hatte das Start-up Cruise 2016 gekauft, um zu Konkurrenten wie der Google <US02079K1079>-Schwesterfirma Waymo aufzuholen. Cruise ist inzwischen zur Basis für die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge bei GM geworden. Der Konzern arbeitet an einem Robotaxi-Service und lässt dafür zahlreiche Cruise-Fahrzeuge durch San Francisco fahren. Im vergangenen Jahr vereinbarte Cruise bereits eine Geldspritze vom Vision-Investionsfonds des japanischen Technologiekonzerns Softbank <JP3436100006> in Höhe von 2,25 Milliarden Dollar sowie weitere 2,75 Milliarden Dollar vom Autobauer Honda <JP3854600008>./so/DP/he