NEW YORK (dpa-AFX) - Die Angst vor wieder zunehmenden Infektionen mit dem Coronavirus hat am Mittwoch die US-Börsen ins Wanken gebracht. Weiter steigende Infektionszahlen in zahlreichen Bundesstaaten überlagerten nun doch wieder die zuletzt spürbare Hoffnung auf eine Konjunkturerholung - und bremsten den Leitindex Dow Jones Industrial gemeinsam mit erwogenen US-Zöllen gegen europäische Waren in seinem jüngsten Vorwärtsdrang. Gegen Ende der ersten Handelsstunde fiel er um 1,54 Prozent auf 25 752,91 Punkte.

Die Rekordjagd an der Nasdaq-Börse fand am Mittwoch zunächst ein Ende, auch wenn sich die dort versammelten Technologiewerte weiter besser schlugen als die Standardwerte im Dow. Der Abschlag beim Nasdaq 100 betrug 0,89 Prozent auf 10 119,34 Punkte. Der marktbreit gefasste S&P 500 fiel um 1,37 Prozent auf 3088,35 Zähler.

Der führende US-Immunologe in der Corona-Krise, Anthony Fauci, sprach bei einer Anhörung im Repräsentantenhaus von einem "beunruhigenden Anstieg von Infektionen" in Florida, Texas, Arizona und anderen Bundesstaaten.

Derweil wenden sich die USA offenbar wieder den Handelsstreitigkeiten mit der EU und Großbritannien zu. Aus einer Mitteilung des US-Handelsbeauftragten geht hervor, dass die Regierung über Zölle auf Waren im Wert von 3,1 Milliarden US-Dollar aus Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien nachdenkt.

Bei den Einzeltiteln richtet sich das Interesse auf Dell Technologies und die Tochter VMWare . Der für PCs und Server bekannte Dell-Konzern erwägt laut dem "Wall Street Journal" einen Verkauf der Software-Tochter. Andersherum sei aber auch eine Komplettübernahme eine Option. Dell-Aktien sprangen um acht Prozent nach oben und die Aktien von VMWare stiegen um runde vier Prozent.

Während die jüngste Rekordrally bei den Nasdaq-Größen Microsoft und Apple vorerst zumindest pausierte, überboten die Aktien von Amazon im frühen Handel ihre jüngste Bestmarke nochmals mit einer Annäherung an die 2800-Dollar-Marke. Analyst Michael Pachter von Wedbush Securities rief ein Kursziel von 3050 Dollar aus. Zuletzt standen die Titel des Online-Handelsgiganten auf Vortagsniveau./tih/mis