KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Dänemark will vorerst keine Reisenden aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ins Land lassen. Man habe einen konkreten Tipp von einem Bürger bekommen, der Zweifel an den Corona-Tests bei der Abreise am Flughafen von Dubai aufgeworfen habe, sagte Verkehrsminister Benny Engelbrecht am Freitag im Dänischen Fernsehen DR.

Der Flugverkehr von und nach den Vereinigten Arabischen Emiraten werde vorerst für fünf Tage ausgesetzt, bis sichergestellt sei, "dass der erforderliche negative Test tatsächlich ein echter Test ist, der ordnungsgemäß durchgeführt wurde", so Engelbrecht laut einer Mitteilung seines Ministeriums.

"Es ist niemandem damit geholfen, wenn Dänen oder Andere aus Dubai einfliegen, die möglicherweise mit Covid-19 oder einer Mutation wie der südafrikanischen infiziert sind. Wir haben in der Vergangenheit gesehen, dass Mutationen über Dubai ins Land gekommen sind, und wir können einen solchen Verdacht nicht ignorieren."

Der Flughafen Dubai erklärte auf Anfrage, Corona-Tests gebe es dort nur bei der Ankunft von Passagieren. Für diese sei die lokale Gesundheitsbehörde Dubai Health Authority (DHA) zuständig. Abreisende würden nicht am Flughafen, sondern in offiziell anerkannten Gesundheitszentren oder Kliniken nach DHA-Regularien getestet. Dubais Regierungspressestelle äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen./sh/DP/jha