BERLIN (dpa-AFX) - Der Essenslieferant Delivery Hero <DE000A2E4K43> macht seinen Aktionären Hoffnung auf mehr Erlöse. 1,3 bis 1,4 Milliarden Euro wolle der MDax <DE0008467416>-Konzern 2019 einspielen, teilten die Berliner am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Das wären 200 Millionen Euro mehr als bislang erwartet.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) habe in den ersten fünf Monaten dagegen nicht die Prognose übertroffen, teilte das Unternehmen mit. Nachbörslich gewann die Aktie auf Tradegate knapp 7 Prozent, verglichen mit dem Xetra-Schlusskurs.

"Das Geschäft hat unsere Erwartungen für die ersten beiden Monate des zweiten Quartals 2019 übertroffen, da die Anzahl der Neukunden, die auf unserer Plattform bestellen signifikant gestiegen ist", erklärte Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg die gute Nachricht. "Die Auswirkungen unseres verbesserten Produktes, die Abdeckung von Restaurants, Erweiterung der eigenen Lieferungen und die rasche Expansion unserer Frühphasenmärkte, haben all unsere Erwartungen übertroffen. Wir sehen, dass sich der Trend für den Rest des Jahres fortsetzen wird."

Außerdem erklärte Delivery Hero, im zweiten Halbjahr sei der Konzern bereit, bis zu 100 Millionen Euro "opportunistisch zulätzlich zu investieren", und zwar in die Neukundengewinnung. /fba/tih