FRANKFURT (dpa-AFX) - Die US-Bank Goldman Sachs trennt sich Kreisen zufolge von 3 Millionen Aktien des Essenslieferdienstes Delivery Hero . Die Anteilsscheine sollen in einem öffentlichen Bookbuilding-Verfahren zum Preis von mindestens 105,30 Euro bis maximal zum Marktpreis angeboten werden, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwochabend nach Xetra-Schluss berichtete. Aus dem Xetra-Hauptgeschäft waren die Titel mit einem Abschlag von 3,02 Prozent auf 109,10 Euro gegangen. Bei einem Verkauf in der Spannenmitte würde Goldman Sachs also mehr als 321 Millionen Euro einstreichen.

Auf der Handelsplattform Tradegate verloren die Papiere des Berliner Unternehmens in einer ersten Reaktion 2,5 Prozent. Seit Anfang des Monats hat die Aktie bereits um knapp 13 Prozent nachgegeben.

Laut einer Übersicht von Bloomberg hält die US-Bank derzeit gut 3,24 Millionen Delivery-Hero-Aktien, was einem Anteil von 1,55 Prozent entspricht. /ngu/he/he