MÜNCHEN (dpa-AFX) - Siemens verkauft die Straßenverkehrs-Tochter Yunex Traffic an den italienischen Atlantia-Konzern. Die von der Unternehmerfamilie Benetton beherrschte Infrastruktur-Holding zahlt 950 Millionen Euro für Yunex, wie der Dax -Konzern am Montag in München mitteilte.

Yunex Traffic ist den Angaben zufolge führend in innovativen und intelligenten Infrastruktur- und Verkehrslösungen auf der Straße und in Städten. Atlantia sei als ein global führendes Unternehmen in Mobilitätstechnologien und -dienstleistungen "ein langfristig, strategisch orientierter neuer Eigentümer" für Yunex, hieß es bei Siemens weiter.

Yunex Traffic agiert laut der Bahntechnik-Sparte Siemens Mobility seit Juli 2021 als unabhängig geführtes Unternehmen. Zuletzt habe das Unternehmen mit mehr als 3000 Beschäftigten einen Jahresumsatz von mehr als 600 Millionen Euro erwirtschaftet./sl/DP/he