HOLZMINDEN (dpa-AFX) - Der Duftstoffkonzern Symrise kauft zu. Man habe das Duftstoffgeschäft des US-Unternehmens Sensient erworben, teilte der MDax -Konzern am Montag in Holzminden mit. Die Aktie verhielt sich zunächst unauffällig. Die Einheit habe 2019 einen Umsatz von rund 77 Millionen Euro gemacht, teilte Symrise weiter mit. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben.

Die Sparte produziere Duftstoffe aus natürlichen und erneuerbaren Quellen. Der Zukauf solle das Geschäft mit Duftstoffen etwa in Europa und Lateinamerika vorantreiben. Die eigene Produktion in Spanien wolle Symrise mit einem übernommenen Werk in Granada verstärken. "Angesichts der zunehmenden Bedeutung natürlicher und erneuerbarer Rohstoffe für die Parfümindustrie ist die neue Produktpalette eine ideale Ergänzung unseres derzeitigen Angebots", sagte Vorstandschef Heinz-Jürgen Bertram./fba/men