Die kanadische Rover Metals (TSXV ROVR / WKN A2PGP1) setzt ab sofort nicht mehr nur auf Edelmetalle sondern auch auf die so genannten „kritischen Mineralien“, die für die Umsetzung der grünen Revolution unabdingbar sind. Dazu hat die Gesellschaft jetzt eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit der man sich die Option auf einen Anteil von 90% am vulkanischen Massivsulfidprojekt Indian Mountain Lake sichern will. Indian Mountain Lake ist nicht nur das erste Rover-Projekt von Distriktgröße, es erstreckt sich über rund 30.000 Acres eines Grünsteingürtels, sondern verfügt auch über historische Zink-, Blei-, Silber- und Kupferressourcen.

Diese Ressourcen ergeben sich auf der Explorationsgeschichte des Projekts, die bereits in den 1940er Jahren begann, und verteilen sich auf vier Zonen der Liegenschaft. So weisen die Zonen BB und Kennedy Lake zusammen eine historische Ressource von 1,4 Mio. Tonnen mit 10% Zink und Blei kombiniert sowie 3,5 Unzen Silber pro Tonne auf.

Rund 900 Meter westlich der BB-Zone verfügt zudem die Kennedy Lake West-Zone über eine historische Ressource von 610.000 Tonnen mit 1,15% Kupfer, während die Susu Lake-Zone in rund 8 Kilometern Entfernung zur BB-Zone historische 142.500 Tonnen mit 0,95% Kupfer aufweist. Was bedeutet, dass Rover Metals bei diesem Projekt nicht bei null anfangen muss, sondern im Gegenteil bereits einen Explorationsvorsprung besitzt. Zumal, wie CEO Judson Culter erläutert, die historischen Ressourcen nur 3% des Projektgebiets ausmachen!

Indian Mountain Lake liegt rund 195 Kilometer ostnordöstlich der Stadt Yellowknife nahe des östlichen Arms des Great Slave Lakes. Der saisonale Zugang zum Projekt benötigt Unterstützung aus der Luft. In den 1970er Jahren wurde ein Wegerecht zum Projekt von Thompson Landing aus gebahnt. Wenn dieses Wegerecht freigelegt würde, könnte man von Yellowknife aus mit dem Lastkahn nach Thompson Landing fahren, was die logistischen Kosten erheblich senken würde. Künftige, von der kanadischen Regierung finanzierte Wasserkraftinfrastrukturen könnten sich dem Projekt nähern, wenn die Erweiterung des Taltson-Staudamms durch den östlichen Arm des Great Slave Lake nach Yellowknife fortgesetzt wird. Interessanterweise bereitet sich am südöstlichen Ende des Great Slave Lake derzeit Osisko Metals (WKN A2DTZC) darauf vor, die Zink- und Bleimine Pine Point wieder in Betrieb zu nehmen, während im nahegelegenen Hay River eine Schienenverbindung zur Zinkaffinerie von Teck Resources in Trail (British Columbia) besteht.

CEO Culter jedenfalls ist der Ansicht, dass Indian Mountain Lake zu einem Zink- und Kupferprojekt von Weltklasse werden könnte. Denn für die restlichen 97% des Projektgebiet im Grünsteingürtel bestehe zum einen die Chance auf weitere Zinkvorkommen und zum anderen das Potenzial auf eine signifikante, neue Kupferentdeckung. Historische Informationen würden, so der Rover-Chef weiter, auch das Auftreten von Kupfer- und Goldskarnsystemen demonstrieren und die historischen Zonen seien im Streichen und unterhalb einer vertikalen Tiefe von 150 Metern offen.

Fazit: Rover Metals könnte sich mit Indian Mountain Lake ein unserer Ansicht nach sehr interessantes Industriemetallprojekt sichern, das insbesondere auf Grund der potenziellen Kupfervorkommen – Stichwort Elektrifizierung – auch zukunftsorientiert ist. Es kommt hinzu, dass in Kanada sowohl Zink als auch Kupfer auf der „Critical Minerals List“ der Regierung stehen und Teil der entsprechenden Versorgungsstrategie des Landes sind. Infolgedessen kommt das Projekt für eine Steuergutschrift von 30% in Frage, die Investoren erhalten, die die Suche nach kritische Mineralien unterstützen. Und nicht zu vergessen: Rover verfügt weiterhin über sehr aussichtsreiche Goldprojekte, die man auch weierhin natürlich entwickelt. In der Mitteilung des Unternehmens hieß es so, dass man hoffe, zum Goldprojekt Cabin Lake in den kommenden Wochen Neuigkeiten melden zu können.

Jetzt den Goldinvest-Newsletter abonnieren!
Folgen Sie Goldinvest auf Youtube!

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Rover Metals Corp. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus besteht zwischen Rover Metals Corp. und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Vertragsverhältnis, das beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über Rover Metals Corp. berichtet. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.