Schnell, was sind attraktive Aktien für einen eher konservativen Ruhestand? Richtig, solche, die über krisensichere Geschäftsmodelle und eine entsprechend defensive Dividende verfügen. Wenn das operative Geschäft dann noch ein moderates Wachstum zulässt, dann könnte das ein idealer Mix sein.

Eine Aktie, die viele dieser Attraktivitätskriterien auf sich vereint, ist die von Waste Management (WKN: 893579). Sowohl Dividende als auch Geschäftsmodell können hier viel hergeben, wie wir gleich noch sehen werden.

Tatsächlich liegt im Geschäftsmodell sogar ein Teil der Antwort begründet, warum die Dividende hier noch weiter steigen könnte. Allerdings gibt es auch zwei weitere Gründe, die wir uns im Folgenden einmal etwas näher anschauen wollen:

1) Geschäftsmodell und Wachstum

Aber zunächst zum Wichtigsten aus einer Foolishen, unternehmensorientierten Perspektive: Waste Management ist ein Unternehmen, das als Müllverwerter und Recycler und auch als Entsorgungsunternehmen im Allgemeinen ein sehr defensives Geschäftsmodell besitzt. Egal ob es gerade die Zeit des Coronavirus ist oder nicht: Der Müll möchte konsequent aus Städten und Straßen abgeholt werden. Ansonsten droht eine zweite mittelschwere hygienische Katastrophe. Entsprechend konservativ und zuverlässig entwickeln sich auch die Zahlen und Umsätze des Unternehmens.

Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres hat das Unternehmen so beispielsweise ein weiteres Mal den eigenen Umsatz moderat von 3,70 Mrd. US-Dollar auf jetzt 3,73 Mrd. US-Dollar steigern können. Das Nettoergebnis lag bei 361 Mio. US-Dollar beziehungsweise 0,85 US-Dollar je Aktie. Nach Vorjahreswerten in Höhe von 347 Mio. US-Dollar beziehungsweise 0,81 US-Dollar je Aktie.

Wie gesagt: Hier können wir ein sehr solides Wachstum bestaunen, das an der geschützten Wettbewerbsposition des Unternehmens und der klaren, defensiven Marktausrichtung liegt. Das könnte ein Fundament auch für künftige Dividendenerhöhungen sein.

2) Das Ausschüttungsverhältnis

Ein zweiter Aspekt, der für steigende Dividenden spricht, ist außerdem das Ausschüttungsverhältnis. Momentan zahlt Waste Management je Aktie und Quartal jedenfalls eine Dividende in Höhe von 0,545 US-Dollar je Aktie aus. Gemessen an dem zuletzt gemeldeten Ergebnis je Aktie von 0,85 US-Dollar im Quartal entspräche das einem Ausschüttungsverhältnis in Höhe von rund 64 %. Ein vergleichsweise niedriger Wert, der Raum für weiteres Wachstum zuließe.

Auch mit Blick auf das letzte volle Geschäftsjahr ist der Wert vergleichsweise niedrig: Für 2019 beläuft sich das Ergebnis je Aktie jedenfalls auf einen Wert von 3,93 US-Dollar, wodurch sich auf Basis einer Gesamtdividende in Höhe von 2,18 US-Dollar ein Ausschüttungsverhältnis von 55,4 % ergeben würde. Waste Management könnte langfristig die Dividende noch bedeutend erhöhen.

3) Stetige Erhöhungen seit Börsengang

Zu guter Letzt und bewusst als letztes Kriterium sehen wir uns außerdem die Dividendenhistorie des Unternehmens an. Das Coronavirus hat letztlich gezeigt, dass selbst bei den zuverlässigsten Aktien die Dividende nicht sicher sein muss. Sowie, dass die Historie ein schlechter Indikator sein kann. Mitsamt dem defensiven Geschäftsmodell könnte sie hier allerdings etwas Gewicht besitzen.

Waste Management hat jedenfalls seit dem Börsengang und inzwischen seit über 17 Jahren die Dividende nicht ein einziges Mal gekürzt, sondern jedes Jahr konstant gehalten. Das spricht für eine sehr starke Historie, die womöglich in einigen Jahren adelig werden könnte.

Wie gesagt: Die Historie sollte man dabei letztlich nicht überbewerten. Mitsamt dem Geschäftsmodell und dem vergleichsweise niedrigen Ausschüttungsverhältnis kann das allerdings auch etwas Gewicht besitzen.

Eine starke Dividendenaktie!

Die Aktie von Waste Management hat entsprechend viel, das als interessant angesehen werden kann. Das solide Geschäftsmodell ist dabei insbesondere der Träger der starken Dividendenentwicklung. Übrigens, bei einem aktuellen Aktienkursniveau von 101,37 US-Dollar (24.06.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) winken hier momentan 2,15 % Dividendenrendite. Schon heute könnte die Aktie damit einen näheren Blick verdient haben.

The post Ruhestandsretter Waste Management: 3 Gründe, warum die Dividende weiter steigen wird! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Waste Management. 

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen