ESSEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern RWE wird angesichts guter Erträge optimistischer für 2022. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) werde konzernweit auf 3,3 bis 3,6 Milliarden Euro steigen, teilte der Dax -Konzern am Montag beim Kapitalmarkttag mit. Bislang hatte das Management nur 3,1 bis 3,4 Milliarden Euro angestrebt.

Die Prognose für das bereinigte Nettoergebnis des Konzerns hob das Management zudem um 50 Millionen Euro an: Hier sollen nun 1,1 bis 1,4 Milliarden Euro bleiben. Auf das Kerngeschäft von RWE entfallen davon laut der neuen Prognose 650 bis 950 Millionen Euro. In das Segment fallen die Geschäfte Energiehandel, Off- und Onshore von Wind und Solar sowie Wasser, Biomasse und Gas.

Auf der Konferenz stellte das Unternehmen auch seine neue Strategie bis 2030 mit dem Titel "Growing Green" vor./lew/jha/