BERLIN (dpa-AFX) - Der Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans, hat weitere militärische Hilfen für die Ukraine gefordert. Letztlich gehe es auch um den Frieden in Deutschland und der EU, sagte der CDU-Politiker am Freitag im "Frühstart" von RTL/n-tv. "Die Ukraine braucht unsere Unterstützung, sie braucht weiterhin Waffenlieferungen."

Den Beschuss eines ukrainischen Atomkraftwerks bezeichnete er als Tabubruch. "Ich halte es für dringend angezeigt, dass jetzt die Vertreter der Uno, die Vertreter der Nato, aber auch die EU-Vertreter nochmal schnellstmöglich zusammenkommen, um zu beraten, wie damit umzugehen ist."

Mit Blick auf in Deutschland ankommende ukrainische Flüchtende sprach Hans von einer grenzenlosen Aufnahmebereitschaft der Bevölkerung im Saarland. Man sei dabei, weiteren Wohnraum zu schaffen. Die Flüchtenden seien willkommen./tam/DP/zb