MADRID (dpa-AFX) - Eine deutliche Erholung im US-Geschäft, geringere Kosten und eine niedrigere Vorsorge für Kreditausfälle haben der spanischen Großbank Santander das beste Quartal seit 2010 beschert. Der um Kosten für den Konzernumbau bereinigte Gewinn sei auf 2,1 Milliarden Euro gestiegen, teilte die im EuroStoxx 50 notierte Bank am Mittwoch in Madrid mit. Vor einem Jahr hatte dieser Wert gerade mal bei 377 Millionen Euro gelegen. Das Ergebnis fiel zudem deutlich besser aus als von Experten erwartet und war so hoch wie seit dem zweiten Quartal 2010 nicht mehr. Inklusive der Umstrukturierungskosten lag der Überschuss bei 1,6 Milliarden Euro und damit fast fünf Mal so hoch wie vor einem Jahr./zb/men/mis