Der Aktienkurs der SAP hat nach den vorläufigen Zahlen gelitten, auch wenn der Gesamtmarkt nach einem schwachen Start wieder in den deutlich positiven Bereich gedreht hat. Die Aktionäre trennten sich guten Gewissens von der Aktie, die zuvor auf einen neuen Höchststand gestiegen war. Mit fast Minus 3 % ging die Aktie nach den Zahlen aus dem Handel. Damit kommt das Unternehmen auf einen Unternehmenswert von rund 147 Mrd. Euro. Die Dividendenrendite ist durch den stark gestiegenen Kurs der letzten Monate unter Druck geraten und beträgt nur noch 1,25 % auf Basis der Vorjahresdividende. Unter Umständen wird die Dividende aber dieses Jahr wie letztes Jahr gesteigert, warten wir hierzu die diesjährige Hauptversammlung ab.

DZ Bank Analyst sieht den fairen Wert bei 134,90 Euro – Kaufen!

Der Analyst sieht weiterhin Potenzial bei der SAP-Aktie und belässt das Kursziel auf 134,90 Euro. Gleichzeitig rät der Analyst zum Kauf der Aktie. Interessant dürfte die gestiegene Profitabilität sein und wie lange SAP es schafft diese aufrecht zu erhalten. Das Management gibt sich aber auch für das Jahr 2020 optimistisch. Der Ausblick wurde ja leicht erhöht.

Independent Research erhöht das Kursziel der Aktie: 129 EURO!

Mit der Einstufung gibt sich Independent Research noch etwas bedeckt, hier bleibt man beim „Halten“, jedoch sieht man auch die positiven Entwicklungen. Das Kursziel wurde von 123 Euro auf nun mehr 129 Euro angehoben. Die erfolgte Umsatzentwicklung im Jahr 2019 und im letzten Quartal haben die Erwartungen an das Unternehmen erfüllt. Der Stellenabbau kam hingegen etwas überraschend und hat das Ergebnis belastet. Da weitere Sondereffekte auch für das Jahr 2020 anstehen, reduzierte der Analyst seine Schätzungen für das Jahr.

Analysten geben sich zufrieden und bei den Kurszielen optimistisch!

Auch beim Investmenthaus von Bryan Garnier traut man der Aktie noch sichtlich mehr zu. Das bisherige Kursziel lag bei 153 Euro und daran haben auch die vorläufigen Zahlen nichts geändert. Der Analyst bleibt auch bei seiner bisherigen Einschätzung „buy“. Trotz des angehobenen Ausblicks hat der Analyst aber für das Jahr 2020 mehr erwartet.

Cloud-Geschäft wird immer wichtiger!

Im Jahr 2019 wurden die neuen Buchungen der SAP Cloud wieder gesteigert. Hier konnte ein zweistelliges Wachstum erreicht werden, demnach wird die Cloud für den Software-Giganten immer wichtiger. Auch bei den Erlösen im Cloud Sektor konnten sichtbare Erfolge gefeiert werden. Die Erlöse stiegen um 39 % zum Vorjahr an. Erfreulich ist vor diesem Hintergrund, dass SAP mit der Cloud inzwischen auch mehr Geld verdient. Die Bruttomarge legte im Betrachtungszeitraum um 5 Prozentpunkte zu.

Betriebsergebnis hinter den Erwartungen!

Beim Betriebsergebnis sieht die Geschichte schon wieder anders aus. Hier wurde aber auch im Zuge von IFRS Einfluss genommen, das Ergebnis geht um 21 % zurück. Gleiches gilt am Ende auch für das Ergebnis je Aktie, das sich verschlechterte. In puncto Nachhaltigkeit entwickelt sich SAP zu einem Musterschüler, in den letzten 5 Jahren hat das Unternehmen seine CO2 Emissionen gesenkt. Bis 2025 will man komplett klimaneutral sein.

Video-Analyse zur SAP Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen