Bluetooth-Lautsprecher spielen Musik überall – indoor im Wohnzimmer, im Badezimmer oder in der Küche und outdoor auf der Terrasse oder unterwegs am Baggersee. Mit den tragbaren Geräten muss niemand auf seine Lieblingsmusik verzichten. Der Sound kommt einfach mit. Ob man im Liegestuhl chilled oder eine Party mit Freunden feiert – mit Musik geht bekanntlich alles besser. Auch am See, am Meer oder im eigenen Pool macht es mit dem richtigen Sound noch mehr Spaß.

Modelle müssen outdoor-tauglich sein

Gefragt bei den outdoor-tauglichen Speakern sind vor allem die spritzwassergeschützten und robusten Modelle. Anforderungen an einen portablen Lautsprecher sind außerdem der gute Sound, trotz kleinem Gehäusekörper, die Länge der Akkulaufzeit und die Bedienbarkeit. Viele Soundboxen bieten zusätzliche Funktionen wie Telefonie oder Laden von Smartphones und Tablets. Einzeln oder miteinander gekoppelt wird der Sound für das Partyfeeling im Garten perfekt – sofern die Nachbarschaft das mitmacht.

Das sind die marktEINBLICKE-Favoriten:

Marshall: Ikone des Rock

Für den richtigen Sound im Freien sorgen die tragbaren Lautsprecher von Marshall. Im Jahr 1962 gründete Jim Marshall sein Unternehmen und seitdem erobert der Marshall-Sound die Welt. Marshall gilt als eines der führenden Unternehmen in Sachen Gitarrenverstärker. Die legendären Verstärker haben schon Legenden wie Jimi Hendrix und Angus Young überzeugt. Mit den tragbaren kompakten Boomboxen ist der Marshall-Sound jetzt auch draußen möglich. Jeder tragbare Lautsprecher im Marshall-Sortiment bietet über zwanzig Stunden kabellose Spielzeit in einem Radius von bis zu zehn Metern und sorgt für einen satten, kraftvollen Sound. In Anlehnung an den Rock ’n’ Roll erinnern diese Lautsprecher mit soliden Metallgittern an klassische Mikrofone. Sie haben einen von der Gitarre inspirierten Tragegurt und tragen den charakteristischen Marshall-Schriftzug. Der leistungsstärkste tragbare Lautsprecher von Marshall ist der Tufton* mit zwanzig Stunden tragbarer Spieldauer. Mit der Bluetooth 5.0 Technologie kann man eine Reihe von drahtlosen Geräten in einem Radius von bis zu neun Metern verbinden. Der nach hinten gerichtete Treiber sorgt für einen klaren Sound über alle Frequenzbereiche. Der Tufton ist wasserdicht nach der Schutzklasse IPX2. Zu den technischen Spezifikationen zählen verstellbare Bass- und Höhensteuerung, Stereo-Sound, 40-Watt-Verstärker für den Tieftöner, Bassreflex-Gehäusesystem und eine Akkuladezeit von 20 Minuten als Schnellaufladung für vier Stunden Spieldauer. Der Tufton von Marshall kostet 399 Euro.

Tufton, Kilburn, Stockwell von Marshall, Bildquelle: Marshall

JBL: Hammer Bass

Portablen Sound bietet auch JBL, die Premiummarke aus dem Hause Harman. JBL überzeugt die Branche seit über siebzig Jahren mit seinen Innovationen und liefert erstklassigen Sound bei bekannten Events wie Woodstock, Konzerten im Madison Square Garden oder bei den Spielen der New York Yankees. Zur neuesten Generation der tragbaren Lautsprecher von JBL gehört die Boombox 2* – mit dem bisher stärksten und tiefsten Bass. Neben dem starken Bass hat die Boombox 2 ein tolles Design und eine Wiedergabezeit von 24 Stunden. Der leistungsstarke, tragbare Bluetooth-Lautsprecher ist wasserdicht nach IPX7-Stadard und kann überall mit hingenommen werden. Der Griff der Boombox 2 ist laut des Produktdesigners Dario Distefano von Motorradlenkern inspiriert, deren Griff für alle Bedingungen ausgelegt ist. Außerdem soll der Lautsprecher dank hochmoderner Materialien auch bei lauter Musik super stabil bleiben. Der Boombox 2 liefert den ganzen Tag und die ganze Nacht einen Mega-Sound. Die integrierte Powerbank sorgt dafür, dass das Gerät immer geladen ist. Parallel dazu können Smartphones und Tablets während der Musikwiedergabe aufgeladen werden. Die Boombox 2 begleitet jede Party mit voller Power. Und wer es noch lauter will, kann mit der PartyBoost-Funktion eine unbegrenzte Anzahl anderer JBL PartyBoost-kompatibler Lautsprecher verbinden. Die JBL Boombox 2 kostet 499 Euro.

JBL Boombox 2, Bildquelle: JBL

Bose: Das Klangerlebnis

Die Firma Bose darf bei den portablen Home Speakern nicht fehlen. Die Bose Corporation wurde 1964 von Dr. Amar G. Bose, einem Professor für Elektrotechnik, in Massachusetts gegründet. Bis heute gelten die Gründungsprinzipien des Unternehmens – eine langfristige Forschung, um neue Technologien mit echtem Mehrwert für die Kunden zu entwickeln. Der Bose Portable Home Speaker* ist ein tragbarer Lautsprecher mit intelligenter Technik. Er ist Bluetooth- und WLAN-fähig und besitzt einen wiederaufladbaren Akku. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu zwölf Stunden, reicht also von morgens bis abends. Per Bluetooth können Lieder vom Smartphone direkt gestreamt werden und wenn die WLAN-Verbindung verwendet wird, lässt sich der Lautsprecher per Sprachbefehl durch den Google Assistant oder Amazon Alexa aktivieren. Der Portable Home Speaker überzeugt durch sein leichtes Gewicht von nur 1,06 Kilogramm, wodurch er auch unterwegs kaum ins Gewicht fällt. Trotzdem liefert der kleine Lautsprecher, der 12 cm breit und 19 cm hoch ist, kraftvolle Bässe und einen überzeugenden Klang. Durch seine zylindrische Form bietet er einen 360-Grad-Sound. Im Inneren verteilen drei Passivradiatoren, ein High-Excursion-Schallwandler und ein Deflektor den klaren, naturgetreuen Klang gleichmäßig in alle Richtungen. Auch tiefe Bässe kommen so zur Geltung. Wer noch mehr Bose Lautsprecher besitzt, kann diese miteinander koppeln und zu einem Multiroom-System verbinden. Der handliche Bose Portable Home Speaker mit seinem einmaligen Klangerlebnis durch Mono-Signal-Technologie kostet 369 Euro.

Portable Home Speaker von Bose, Bildquelle: Bose

Teufel: Power für unterwegs

Teufel gehört zu den größten deutschen Herstellern von Audio-Produkten. Mit Sitz in Berlin begann das Unternehmen 1980 mit der Entwicklung von Lautsprecher-Bausätzen. Teufel setzte Trends für Stereo- und Surroundklang, portable Lösungen und Multiroom-Systeme. Die von Verbrauchern und der Fachpresse ausgezeichneten Produkte sind nur im Direktvertrieb bei Teufel erhältlich. Im Bereich portable Lautsprecher ist Teufel ganz vorne mit dabei mit dem Rockster Cross*. Der Bluetooth-Lautsprecher für innen und außen kann mit seinem praktischen Tragegurt überall hin transportiert werden. Der nach IPX5 wassergeschützte Speaker verfügt dank seiner angewinkelten Treiber und einem zuschaltbaren Outdoor-Modus über einen optimalen Klang. Hinter dem nur 2,4 kg schweren Gerät verbirgt sich ein wahres Klangwunder. Das Stereo-System umfasst zwei Hochtöner, einen Subwoofer und zwei passive Treiber. Der integrierte Akku spielt bis zu sechzehn Stunden Musik. Wer möchte, kann zwei Rockster Cross für noch mehr Power miteinander verbinden. Natürlich kann man über das Gerät auch telefonieren – dank integrierter Freisprecheinrichtung. Der Rockster Cross von Teufel kostet 299 Euro.

Teufel Rockster Cross, Bildquelle: Teufel

Sonos: Sound-System

Die vier Gründer von Sonos, John MacFarlane, Tom Cullen, Trung Mai und Craig Shelburne, hatten im Jahr 2002 eine Vision: den Musikliebhabern zu helfen, jeden Song überall in ihrem Zuhause abzuspielen. Da diese Technik zu dieser Zeit nicht existierte, begab sich das Unternehmen aus Santa Barbara in Kalifornien zusammen mit Weltklasse-Talenten auf eine lange Entwicklungsreise. Das daraus entstandene Sonos System macht es möglich, alle Sonos Geräte miteinander zu verbinden und in jedem Raum dieselbe Musik abzuspielen. Teil dieses Systems ist der wetter- und sturzfeste Sonos Move* – ein robuster Smart Speaker mit Akku für draußen. Er verfügt über Bluetooth, WLAN und kann mit der Stimme via Alexa oder Google Assistant, der Sonos App oder über Apple AirPlay2 gesteuert werden. In der Sonos App kann auf unzählige Streamingdienste zugegriffen werden, unter anderem auch auf den neuen Dienst Sonos Radio. Der Sonos Move verfügt über einen tiefen Bass und eine breite Soundkulisse. Zum Sonos Move passend gibt es eine praktische Ladestation, durch die das lästige Verbinden mit dem Kabel entfällt. Schon nach einer Stunde ist der Akku um fünfzig Prozent geladen. Die gesamte Akkulaufzeit beträgt bis zu zehn Stunden. Der Speaker ist nach Schutzart IP56 gegen Stürze, Regen, Feuchtigkeit, Staub und UV-Strahlen bestens geschützt. Die Audio-Ausrüstung besteht aus zwei digitalen Verstärkern der Klasse D, einem Hochtöner für die klare Wiedergabe der hohen Frequenzen, einem Mitteltöner für tiefe und satte Bässe und vier Fernfeld-Mikrofonen, die die intelligente Spracherkennung und die Geräuschunterdrückung nutzen. Der Sonos Move kostet 399 Euro.

Sonos Move, Bildquelle: Sonos

Bowers & Wilkins: Stilvoller Outdoor-Klang

Wer auf tolles Design steht, sollte sich unter den Lautsprechern von Bowers & Wilkins, dem 1966 in Worthing in England gegründeten Unternehmen, umschauen. Bowers & Wilkins hat eine große Auswahl an Lautsprechern für unterschiedliche Zwecke. Speziell für den Outdoor-Einsatz wurde der AM-1 konzipiert, der aufgrund seiner Wetterresistenz optimal auf Terrassen, im Garten oder rund um den Pool eingesetzt werden kann. Soll der Lautsprecher seinen festen Platz bekommen, dann kann er vertikal oder horizontal an der Wand montiert werden. Die Wandhalterung mit cleverem One-Plug-Montagesystem rotiert um 220 Grad und kann wunschgemäß verstellt werden. Zu den technischen Merkmalen gehören ein Aluminiumkalotten-Hochtöner, ein Glasfasermembran-Tief- und Mitteltöner und ein Auxiliary Bass Radiator. Der Hilfs-Bassstrahler verhilft dem kompakten Gehäuse zu einem leistungsstarken Bass. Verkauft wird der AM-1 paarweise für 598 Euro.

AM-1 Outdoor-Speaker von Bowers & Wilkins, Bildquelle: Bowers & Wilkins

Bildquelle: Sonos // *Amazon-Partnerlink

The post Satter Sound mit Bluetooth-Lautsprechern first appeared on marktEINBLICKE.

© 2021 marktEINBLICKE

Jetzt den vollständigen Artikel lesen