Die FCR Immobilien AG (ISIN: DE000A1YC913) hat auch im 1. Halbjahr 2020 ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung weiter fortgesetzt.

Gemäß IFRS-Zahlen sind durch den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios und durch das erfolgreiche Asset Management die Mieteinnahmen um 44 % auf 13,8 Mio. Euro gestiegen, nach 9,6 Mio. Euro im Vorjahr. Die Gesamtleistung des Unternehmens, in der auch Erlöse aus Objektverkäufen berücksichtigt sind, betrug 19,4 Mio. Euro.

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Vermietung waren durch die Ausrichtung auf lebensmittelgeankerte Einkaufs- und Fachmärkte im laufenden Geschäftsjahr nur moderat. So konnten durch das Asset Management seit Jahresanfang 36 Mietverträge mit einem Volumen von 5,7 Mio. Euro neu abgeschlossen oder vorzeitig verlängert werden, davon 3,3 Mio. Euro seit Ende März 2020. Im Gegenzug wurden den von der Corona-Krise betroffenen Mietern Mieten in Höhe von 200 Tsd. Euro erlassen. Mietausfälle mussten bisher nicht verzeichnet werden   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Nebenwerte-Magazin.com