RUEIL-MALMAISON (dpa-AFX) - Der französische Industriekonzern Schneider Electric hat nach einem robusten Jahresstart seine Prognose für das laufende Jahr bekräftigt. In den Monaten Januar bis März erzielte Schneider Erlöse von 6,3 Milliarden Euro, wie der Siemens-Konkurrent am Donnerstag in Rueil-Malmaison mitteilte. Dies entspricht einem organischen Wachstum von 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Analysten hatten ein geringeres Wachstum erwartet. Sowohl die Industrieautomation als auch das Energiemanagement ließen das Geschäft florieren. Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe eingerechnet, legten die Erlöse um 8,7 Prozent zu.

Für das laufende Jahr peilt der Konzern aus eigener Kraft weiterhin ein Umsatzwachstum zwischen drei und fünf Prozent an. Beim um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) werde ein organisches Wachstum zwischen vier und sieben Prozent erwartet, bekräftigte das im Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 notierte Unternehmen./jha/mis