BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzler Olaf Scholz stellt sich am Donnerstag (11.00 Uhr) in einer Sommer-Pressekonferenz den Fragen der Hauptstadt-Journalisten. Üblicherweise werden bei dieser Gelegenheit Fragen zu allen Bereichen der Innen- und Außenpolitik gestellt. In diesem Jahr dürften die Folgen des russischen Kriegs in der Ukraine und die erwartete Energiekrise im Mittelpunkt stehen. Es ist aber auch zu erwarten, dass Scholz zur Steueraffäre um die Hamburger Warburg Bank gefragt wird.

Der SPD-Politiker kommt dafür in die Bundespressekonferenz. Es ist sein erster Auftritt dieser Art als Bundeskanzler. Auch die frühere Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte regelmäßig Sommer-Pressekonferenzen gegeben./lkl/DP/jha