BERLIN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat sich erfreut über die Einigung der EU-Staaten auf ein ehrgeizigeres Klimaschutzziel gezeigt. "Das ist eine sehr gute und wichtige Einigung, für die wir in der Bundesregierung in den vergangenen Monaten hart gearbeitet haben", erklärte die SPD-Politikerin am Freitag. "Europa begibt sich damit auf einen glaubwürdigen Pfad hin zur Treibhausgasneutralität 2050."

Die EU stelle unter Beweis, dass sie das UN-Klimaabkommen ernst nehme, und gehöre jetzt international wieder zu den Vorreitern. Nun könnten die EU-Umweltminister in der kommenden Woche die Position der Mitgliedsstaaten zum geplanten EU-Klimagesetz festzurren.

Die EU-Staaten hatten sich beim Gipfel der Staats- und Regierungschefs zuvor auf das Ziel verständigt, den Treibhausgas-Ausstoß der Staatengemeinschaft bis 2030 um 55 Prozent im Vergleich zu 1990 zu mindern. Bisher lag das Ziel bei 40 Prozent./ted/DP/eas