Durch ihren hohen Anteil an systemrelevanten Geschäftsaktivitäten ist die BayWa AG (ISIN: DE0005194062), München, krisenfest durch das 1. Halbjahr 2020 gekommen

Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 53,8 Mio. Euro (Vorjahr: 52,2 Mio. Euro). Der Umsatz lag mit 8,2 Mrd. Euro (Vorjahr: 8,4 Mrd. Euro) nahezu auf Vorjahresniveau. Getrieben war die positive Entwicklung von erheblichen Ergebnissteigerungen in allen operativen Segmenten. Die BayWa profitierte vor allem von der vorherrschenden guten Baukonjunktur sowie einer großen Nachfrage nach Obst, Landtechnik und Heizöl.    …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen