Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029) traute sich ja Anfang des Monats zu einer Prognose, die Corona-bedingt die sonst üblichen "Zuckerstücke" der transaktionsbedingten Erträge für 2020 stark reduziert sah. Der Fremdkapitalhebel soll/wird auch reduziert und dennoch kommen langsam wieder "die Deals":

Nach dem am 17.09.2020 mitgeteilten    …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen