Vier der fünf Segmente der INDUS Holding AG (ISIN: DE0006200108) wurden im ersten Halbjahr 2020 erheblich von den wirtschaftlichen und operativen Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinflusst.

Der Umsatz der INDUS Gruppe ging in den ersten sechs Monaten um 11,7 % auf 774,2 Mio. EUR zurück. Das operative Ergebnis (EBIT) im ersten Halbjahr lag bei -18,3 Mio. EUR. Darin enthalten sind Wertminderungen auf Geschäfts- und Firmenwerte (Goodwill) als Ergebnis des unterjährig erforderlichen Impairmenttests in Höhe von 31,6 Mio. EUR sowie weitere Wertminderungen und Aufwendungen infolge des Verkaufs und der Stilllegung von Unternehmensbereichen in Höhe von 8,9 Mio. EUR. Aus den Verkäufen und Stilllegungen resultiert außerdem die Wertberichtigung aktiver latenter Steuern in Höhe von 2,7 Mio. EUR   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen