Instone Real Estate Group AG (ISIN DE000A2NBX80) ist nach einem starken 2019 mit Umsatzverdopplung, Gewinn plus 160%, im ersten Halbjahr relativ gut durch die Corona-Phase gekommen. Es sei eine Nachfragedelle, die bereits jetzt asgeglichen sei.

Die bereinigten Umsatzerlöse konnten im ersten Halbjahr trotz der coronabedingten Nachfrageschwäche noch um 3,1% gegenüber dem Vorjahr auf 179,6 Millionen Euro zulegen (Vj: 174,2 Millionen Euro). Die dabei erzielte Bruttomarge von 32,2% (Vj. 33,6%) ist stark. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) sank um 11,6% auf 28,2 Millionen Euro (Vj. 31,9 Millionen Euro). Die EBIT-Marge lag im ersten Halbjahr bei 15,7% (Vj. 18,3%) und spiegelt damit die geringeren Umsätze sowie die im Hinblick auf das geplante Wachstum vorgenommenen Investitionen in die Instone-Plattform wider   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen