Die LPKF Laser & Electronics  AG (ISIN: DE0006450000) - seit dem 18. Februar 2020 im SDAX der Deutschen Börse – hat das Ausscheiden des alten Hauptaktionärs unbeschadet überstanden und leifert ein sehr gutes Quartalsergebnis - mehr als zuvor erwartet.

hat nach vorläufigen Zahlen im zweiten Quartal 2020 bei einem Konzernumsatz von 30 Mio. EUR ein vorläufiges Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Konzern von ca. 5,2 Mio. EUR erzielt. Das EBIT liegt damit über dem oberen Rand der kommunizierten eigenen Ergebniserwartungen für das zweite Quartal (1 bis 4 Mio. EUR) und um 30 % über dem entsprechenden Vorjahreswert (Q2 2019: 4 Mio. EUR). Die höhere Profitabilität liegt vor allem darin begründet, dass Maßnahmen zur Kostensenkung Wirkung zeigten und nur ein geringerer Anteil an Großaufträgen im Umsatz enthalten war   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen