Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) lebt nicht nur von den großen Aufträgen, den großen Trends, wie dem US-Markt der seine Liebe zu den großen Anlagen mit 4 MW und mehr gerade erst entdeckt - wie die 312 MW-Order vom 18.09.2020 zeigte - nein eine annähernd gleiche Bedeutung haben die kleineren Aufträge - die kleinen Standorte mit 2-3 Windanlagen oder die Ersatzaufträge, um veraltete weniger leistungsstarke Turbinen durch neuere, größere Anlagen zu ersetzen. Gerade in Europa gibt es viel von diesem "kleinteiligen Geschäft": Im laufenden Quartal hat die Nordex Group per Stand heute weitere Aufträge über insgesamt 227 MW aus Europa erhalten. Hauptabsatzmarkt war Deutschland mit 86 MW, gefolgt von den Niederlanden mit knapp 70 MW, Frankreich mit 42 MW und Belgien mit 29 MW.

   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen