Die Stabilus S.A. (ISIN: LU1066226637), einmalige Abschreibungen von 25,7 Mio. EUR machten das Quartalsergebnis rot: Minus 16,4 Mio. EUR, EBIT noch positiv, besonders die Minus 53,3% Umsatz im Automotive-Bereich "rissen rein".

Die Anleger waren auf dieses Ergebnis bereits durch die "Warnung" vom 21.07.2020 vorbereitet. Der Konzernumsatz verringerte sich insgesamt im dritten Quartal GJ2020 gegenüber dem Vorjahresquartal um 39,2 Prozent auf 147,0 Millionen Euro (Q3 GJ2019: 241,6 Millionen Euro)   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen