Die Aktie des Kohlenstoffspezialisten SGL Carbon hat Anfang Dezember neuen Schwung aufgenommen und ist zuletzt bis auf 5 Euro gestiegen. Bislang ist es den Anlegern aber nicht gelungen, den dortigen Widerstand zu durchbrechen, in den letzten Tagen kam es zu einer leichten Verkaufswelle. Damit scheint der seit August bestehende Seitwärtstrend seine Fortsetzung zu finden. Da der Kurs aber immer noch oberhalb der 50-Tagelinie (EMA50) verläuft und der Supertrend eine bullische Marktphase anzeigt, liegt aus charttechnischer Sicht ein Kaufsignal vor.

Auf das Jahr gesehen (Year to Date) notiert die Aktie mit etwas mehr als 23 Prozent im Minus, da es im August zu einem stärkeren Rücksetzer gekommen ist. Im historischen Vergleich bedeutet dies eine Underperformance, da sich die durchschnittliche Jahresrendite (bei Berücksichtigung aller erzielten Renditen seit dem Jahr 2000) auf -7,46 Prozent beläuft. Statistisch gesehen könnte es für die Aktie also noch deutlich nach oben gehen und die Rendite am Ende des Jahres über 15 Prozentpunkte höher ausfallen. Dies führt zu einem weiteren Kaufsignal.

Was sagen die Analysten?

Geht es nach den covernden Analysten, liegt der faire Wert der Aktie im Durchschnitt bei 4,12 Euro und damit mehr als 12 Prozent unterhalb des aktuellen Kursniveaus. Momentan wird die SGL Carbon-Aktie von 6 Analysten beobachtet und es gibt 3 Hold- und 3 Sell-Einstufungen. Dies führt zu einem Verkaufssignal.

Unter dem Strich erhält die SGL Carbon-Aktie 2 von 3 Punkten und ist damit leicht bullisch einzuschätzen. Hier könnte sich ein Investment also trotz der eher pessimistischen Einschätzung der Analysten durchaus lohnen.

Video-Analyse zur Carbon Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen