WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Kohlefaserspezialist SGL Group <DE0007235301> muss sich vor dem Hintergrund einer enttäuschenden Geschäftsentwicklung einen neuen Chef suchen. Jürgen Köhler werde mit Wirkung zum 31. August 2019 zurücktreten, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Wiesbaden mit. Gleichzeitig senkte der Konzern seine Jahresprognosen, den Ausblick für die darauffolgenden Jahre kassierte SGL gleich ganz ein. Anleger reagierten entsetzt, der Aktienkurs des Unternehmens sackte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um vierzehn Prozent ab./he/tih