shareribs.com - Frankfurt / New York 03.03.2020 - Biotech-Aktien zeigen sich am Dienstag im deutschen Handel teils deutlich fester. Qiagen und BioFrontera klettern kräftig. An der Wall Street liegt der Sektor wieder unter Druck.

Kurz vor Handelsschluss notiert der DAX 0,8 Prozent fester bei 11.951 Punkten, gestützt von Lufthansa, Wirecard und MTU Aero. Deutsche Bank, Deutsche Post und Bayer verlieren. Der MDAX steigt um 2,2 Prozent auf 25.907 Punkte, der TecDAX steigt um 2,9 Prozent auf 2.940 Punkte. Hier klettern neben Qiagen auch S&T, Sartorius und Nemetschek. Teamviewer, United Internet und Telefonica verlieren.

Der DAX begann den Handelstag mit Kursgewinnen, in der Hoffnung auf geldpolitische Stützungsmaßnahmen seitens der globalen Zentralbanken angesichts der globalen Ausbreitung von Covid-19. Am Nachmittag überraschte dann die US-Notenbank mit einer Zinssenkung um 50 Basispunkte, ein Schritt, der erst für Mitte März erwartet wurde. Die Notenbanker teilten mit, dass der Schritt erfolge, um die Auswirkungen des Virusausbruchs abzumildern. Zwar könne die Geldpolitik Lieferketten nicht wiederherstellen, aber der Wirtschaft insgesamt helfen. Es war das erste Mal, dass die US-Notenbank auf eine Notlage der öffentlichen Gesundheit reagierte. Der Leitzins in den USA liegt nun bei 1,0 bis 1,25 Prozent und hat den US-Dollar belastet.

Die US-Börsen reagieren auf die Zinssenkung mit Kursverlusten, da der überraschende Schritt dem Krankheitsausbruch noch mehr Dramatik verleiht. Der Dow Jones Index verliert 1,5 Prozent auf 26.306 Punkte, die NASDAQ gibt 1,1 Prozent auf 8.850 Punkte ab.

Im deutschen Handel sprangen Qiagen um 16,7 Prozent auf 31,12 Euro nach oben. Qiagen wird für 11,5 Mrd. USD durch Thermo Fisher Scientific übernommen. Das US-Unternehmen will damit sein Diagnosegeschäft stärken. Die Übernahme erfolgt zu 38 Euro je Aktie.

BioFrontera steigen um 16,1 Prozent auf 4,65 Euro, für MagForce geht es um 4,3 Prozent auf 12,45 Euro nach oben. Vita34 steigen um 4,2 Prozent auf 12,45 Euro, MorphoSys legen um 2,8 Prozent auf 100,90 Euro zu. BB Biotech klettern um 2,4 Prozent auf 59,10 Euro, für Evotec geht es um 22,78 Euro nach oben und Biotest steigen noch um 0,2 Prozent auf 20,90 Euro.

An der Wall Street gibt der NASDAQ Biotechnology Index 1,2 Prozent auf 3.705 Punkte ab.

Hier verlieren Gilead Sciences 2,5 Prozent auf 73,48 USD, für Biogen geht es um 1,8 Prozent auf 321,88 USD nach unten. Regeneron Pharmaceuticals geben 1,2 Prozent auf 459,36 USD ab, Sarepta Therapeutics verlieren 1,6 Prozent auf 118,00 USD.

Arrowhead Pharmaceuticals können 1,2 Prozent auf 35,94 USD hinzugewinnen.



Die möglichst frühe Erkennung von Krankheiten ist häufig wesentlich für eine Heilung der Patienten. Dies wird umso wichtiger, da Menschen weltweit immer älter werden und so die Zahl der Patienten weiter steigen wird. In der Folge ist es erforderlich, die Verfahren zur Früherkennung zu verbessern, aber auch günstiger anbieten zu können.

Izotropic Corp. (WKN: A2JNLV) hat ein Verfahren entwickelt, das die Erkennung von Brustkrebs revolutionieren dürfte. Heute weitverbreitet sind das Abtasten, Sonografie oder Mammografie und unter Umständen auch MRT. Die Bildgebungsplattform von Izotropic ermöglicht es, die Belastung für Patientinnen zu verringern und nur die Brust zu untersuchen. Hierbei wird mittels einer Kegelstrahl-Computertomografie das gewünschte Bild erzeugt und dies ohne schmerzhafte Brustkompression, in kurzer Zeit von nur 10 Sekunden pro Brust und - im Gegensatz zu den traditionellen Methoden - mit hochauflösenden dreidimensionalen Bildern.

In den USA hat Izotropic Anfang Februar vom Patent- und Markenamt die Genehmigung der Patentanmeldung für sein Verfahren erhalten. Die University of California, Davis geht davon aus, dass mittels der Brust-CT-Technologie die Erkennung von Tumoren bis zu eineinhalb Jahre früher erfolgen kann als mit den bisherigen Verfahren.


Quelle: www.youtube.com/watch?v=seUwkvTRb4Q

Gründer und Director von Izotropic ist Dr. John M. Boone, der seit zwanzig Jahren an diesem System zur Brustbildgebung arbeitet. In die Forschung an dem neuen System sind bereits rund 26 Mio. CAD geflossen. In Kürze wird zudem der Abschluss einer durchfinanzierten klinischen Studie erwartet, in derer das System getestet wird. Izotropic stößt mit seiner Bildgebungsplattform in einen Milliardenmarkt vor, der weltweit bereits im nächsten Jahr ein Volumen von 4,1 Mrd. USD erreichen soll. Bis 2024 könnte das Volumen des Marktes für brustbildgebende Verfahren auf 7,3 Mrd. USD anwachsen.

Der CEO Robert Thast geht davon aus, dass Izotropic bei der FDA in den USA ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für das Brust-CT-Bildgebungssystem erwarten kann. Das Unternehmen hat dazu Dr. John McGraw, einen renommierten Unternehmer und Berater, ins Advisory Board berufen, der für Izotropic als FDA-Berater agieren wird. Im zweiten Quartal 2020 ist ein erstes Treffen mit der Behörde geplant. Ende 2020 dürfte dann ein erstes kommerzielles Modell konstruiert und demonstriert werden.

Izotropic Corp. gab am 19. Februar bekannt, dass man vom US-Patentamt eine Mitteilung über die Zulässigkeit der Patentanmeldung 15/669829 erhalten habe. Dies ist der letzte Schritt vor der formellen Patenterteilung für die Messung der Brustdichte mittels Brust-Computertomographie. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2T6Zylk

Izotropic Corp. (WKN: A2JNLV) konnte sich erst kürzlich 1,23 Mio. CAD an frischem Kapital sichern. Vor dem Hintergrund der hohen Investitionen in die Forschung und die laufende Studie, die rund vier Millionen CAD kostete und bereits bezahlt ist, scheint Izotropic günstig bewertet und dürfte in den nächsten Wochen weitere Fortschritte melden. Wieso die Profiteer-Experten ein erstes Kursziel von 1,50 CAD für die Izotropic-Aktie sehen, können Sie hier nachlesen: https://bit.ly/2OUnKGh

Am 26. Februar teilte Izotropic Corp. mit, dass man eine exklusive weltweite Lizenzvereinbarung für die Brust-CT-Technologie erfolgreich verlängern konnte. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2uwNHVc

Izotropic Corp. hat am 27. Februar ein Update bezüglich seiner weltweit lizenzierten Brust-CT-Technologie veröffentlicht. Das Unternehmen sieht sich gegenwärtig in einer erfreulichen Phase. Nachdem man jahrelang geforscht und entwickelt hat, tritt man nun in die Vermarktungsphase ein. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/32HVSuE

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Izotropic Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien des besprochenen Unternehmens Izotropic Corp. und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!