shareribs.com - Frankfurt / New York - Biotech-Aktien zeigen sich am Dienstag uneinheitlich. Im deutschen Handel verlieren MagForce, Biotest und BioFrontera. Im US-Handel liegen Amgen und Gilead Sciences unter Druck.

Der DAX verliert am Dienstag 0,3 Prozent auf 10.361 Punkte. Hier geht es für Lufthansa, Volkswagen und Commerzbank nach unten, während Vonovia, Beiersdorf und Deutsche Post zulegen können. Der TecDAX verliert 0,1 Prozent auf 1.779 Zähler. Hier verbessern sich S&T AG, SLM Solutions und Software AG, während SMA Solar, Telefonica Deutschland und Drillisch verlieren. Eine Reihe von Faktoren belasten die Aktienmärkte am Dienstag. So soll es bei der Commerzbank zu massiven Stellenstreichungen kommen. Die Papiere der Deutschen Bank sanken auf ein neues Rekordtief. Volkswagen verlieren, da es Berichte gibt, laut denen in den USA geprüft wird, wie hoch eine Strafe gegen das Unternehmen ausfallen kann, ohne dessen Existenz zu gefährden. Die Ölpreise liegen heute wieder deutlich unter Druck, da es vor November keine Einigung zur Stabilisierung des Ölmarkts innerhalb der OPEC geben dürfte. In den USA teilte das Conference Board mit, dass das Verbrauchervertrauen im September auf 104,1 Punkte gestiegen sei und damit das höchste Niveau seit August 2007 erreicht habe. Unter anderem hat die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt dazu beigetragen. An der Wall Street verbessert sich der Dow um 18.184 Punkte, die NASDAQ steigt um 0,6 Prozent auf 5.286 Zähler.

Im deutschen Handel verbesserten sich Mologen um 1,4 Prozent auf 1,25 Euro Santhera konnten 1,1 Prozent auf 49,06 Euro hinzugewinnen. Für 4SC ging es um 0,4 Prozent auf 2,20 Euro nach oben.

Auf der Verliererseite stehen MagForce, die 4,8 Prozent auf 4,10 Euro verloren. BioFrontera gaben 1,3 Prozent auf 2,93 Euro, BB Biotech korrigierten um 0,9 Prozent auf 46,05 Euro, Vita 34 verloren 0,8 Prozent auf 4,80 Euro. Weiterhin ging es für Biotest um 0,7 Prozent auf 12,91 Euro nach unten, MorphoSys verloren 0,7 Prozent auf 36,21 Euro und Evotec gaben 0,2 Prozent auf 4,88 Euro ab.

In den USA geht es für derzeit für die Papiere von Amgen um 1,3 Prozent auf 171,34 USD nach unten. Gilead Sciences verlieren 2,3 Prozent auf 78,81 USD, Vertex Pharmaceuticals korrigieren um 1,1 Prozent auf 87,37 USD Für Sarepta Therapeutics geht es um 3,1 Prozent auf 57,83 USD abwärts und Puma Biotech geben 1,4 Prozent auf 68,68 USD ab.

Leichte Kursgewinne verzeichnen Regeneron Pharmaceuticals, die 1,8 Prozent auf 411,24 USD hinzugewinnen. Biogen steigen um 0,7 Prozent auf 311,92 USD.



Nicht nur die Biotech-Branche zeigte in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes Wachstum. Auch im Bereich der Superfoods zeigt sich eine starke Entwicklung, welche noch lange nicht beendet sein dürfte. In diesem Bereich sind Energy-Produkte ein wichtiges Segment, dessen Volumen 2013 bei 27,5 Mrd. USD lag. Hier kommt die Profiteer-Neuvorstellung NeutriSci International (WKN: A12GAQ) ins Spiel, welche sogenannte Nutraceuticals entwickelt. Das Hauptprodukt von NeutriSci ist neuenergy™, das auf den patentierten Wirkstoff pTeroPure® zurückgreift und Studien zufolge unter anderem eine entzündungshemmende Wirkung hat und eine Verbesserung der Hirnaktivität leisten kann. Für das Marketing ist der wichtigste Aspekt aber der langanhaltende Energieschub, der anders als bei RedBull oder Monster ohne massive Zucker- und Koffeinzusätze funktioniert. Lesen Sie mehr zu NeutriSci unter folgendem Link:

NeutriSci International teilte am 7. September mit, dass man mit der deutschen Soletek GmbH das erste europäische Vertriebsabkommen unterzeichnet habe. Soletek wird exkusiver Vertriebshändler von neuenergy™ in Deutschland und Österreich. Das Unternehmen unterhält Geschäftsbeziehungen zu Metro Group, Edeka und weiteren bedeutenden Einzelhändlern. Ab dem vierten Quartal erwartet das Unternehmen monatliche Bestellungen von Soletek. Lesen Sie die gesamte Mitteilung hier:


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von NeutriSci International Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig die Absicht, diese zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.