shareribs.com - Frankfurt / New York 26.02.2020 - Biotech-Aktien zeigen sich im deutschen Handel erneut überwiegend leichter. Vor allem MorphoSys und Vita34 geben ab. An der Wall Street kommt es zu einer Erholung im Sektor.

Der DAX verliert kurz vor Handelsschluss 0,6 Prozent auf 12.718 Punkte. Hier geht es für Fresenius, Lufthansa und MTU Aero nach unten, während Continental, Daimler und Deutsche Bank hinzugewinnen können. Der MDAX verliert 0,9 Prozent auf 27.078 Zähler. Der TecDAX korrigiert um 0,5 Prozent auf 3.037 Zähler, wobei es hier für Siltronic, United Internet und Freenet nach unten geht. Aixtron, Siemens Healthineers und Nordex können zulegen.

Im deutschen Handle verlangsamen sich die Kursverluste. Die Investoren schauen gegenwärtig vor allem auf Europa, wo das Coronavirus um sich greift. Hinzu kommen Warnungen aus den USA vor einem Ausbruch im Land. Während Aktien weiter unter Druck stehen, bleibt der US-Dollar weiterhin fest, die Renditen auf US-Anleihen fallen teils auf ein Rekordtief und auch die Renditen deutscher Staatsanleihen gingen wieder zurück, was die Anspannung im Markt deutlich macht.

An der Wall Street kommt es nach Tagen der Kursverluste zu einer Gegenbewegung. Der Dow Jones Index verbessert sich um 1,3 Prozent auf 27.435 Punkte, die NASDAQ steigt um 1,7 Prozent auf 9.116 Zähler.

Papiere von Biotest blieben unverändert. Das Unternehmen meldete heute, dass man vorläufigen Zahlen zufolge im vergangenen Jahr einen EBIT-Verlust von 1,2 Mio. Euro eingefahren hatte. Bislang ging man von einem Verlust von 3 bis 13 Mio. Euro aus. Weiterhin stieg der Umsatz um 4,7 Prozent auf 419,1 Mio. Euro. Am 30. März sollen die endgültigen Zahlen vorgelegt werden.

MagForce verlieren 7,5 Prozent auf 3,60 Euro, MorphoSys verlieren 3,4 Prozent auf 104,50 Euro, BioFrontera geben 3,0 Prozent auf 4,70 Euro, für Qiagen geht es um 1,1 Prozent auf 32,62 Euro abwärts.

Evotec könnten sich um 0,1 Prozent auf 22,73 Euro verbessern.

Der NASDAQ Biotechnology Index steigt um 1,9 Prozent auf 3.745 Punkte.

Hier geht es für Puma Biotech um 1,6 Prozent auf 11,13 Euro nach unten.

Dem gegenüber stehen Arrowhead Pharmaceuticals, die sich um 6,3 Prozent auf 36,27 USD verbessern. Regeneron Pharmaceuticals steigen um 3,5 Prozent auf 457,69 USD. Weiterhin klettern Amgen um 2,5 Prozent auf 215,73 USD, für Gilead Sciences geht es um 2,7 Prozent auf 71,96 USD nach oben, Biogen verbessern sich um 1,5 Prozent auf 328,99 USD und Allergan steigen um 0,8 Prozent auf 195,26 USD.



Die möglichst frühe Erkennung von Krankheiten ist häufig wesentlich für eine Heilung der Patienten. Dies wird umso wichtiger, da Menschen weltweit immer älter werden und so die Zahl der Patienten weiter steigen wird. In der Folge ist es erforderlich, die Verfahren zur Früherkennung zu verbessern, aber auch günstiger anbieten zu können.

Izotropic Corp. (WKN: A2JNLV) hat ein Verfahren entwickelt, das die Erkennung von Brustkrebs revolutionieren dürfte. Heute weitverbreitet sind das Abtasten, Sonografie oder Mammografie und unter Umständen auch MRT. Die Bildgebungsplattform von Izotropic ermöglicht es, die Belastung für Patientinnen zu verringern und nur die Brust zu untersuchen. Hierbei wird mittels einer Kegelstrahl-Computertomografie das gewünschte Bild erzeugt und dies ohne schmerzhafte Brustkompression, in kurzer Zeit von nur 10 Sekunden pro Brust und - im Gegensatz zu den traditionellen Methoden - mit hochauflösenden dreidimensionalen Bildern.

In den USA hat Izotropic Anfang Februar vom Patent- und Markenamt die Genehmigung der Patentanmeldung für sein Verfahren erhalten. Die University of California, Davis geht davon aus, dass mittels der Brust-CT-Technologie die Erkennung von Tumoren bis zu eineinhalb Jahre früher erfolgen kann als mit den bisherigen Verfahren.


Quelle: www.youtube.com/watch?v=seUwkvTRb4Q

Gründer und Director von Izotropic ist Dr. John M. Boone, der seit zwanzig Jahren an diesem System zur Brustbildgebung arbeitet. In die Forschung an dem neuen System sind bereits rund 26 Mio. CAD geflossen. In Kürze wird zudem der Abschluss einer durchfinanzierten klinischen Studie erwartet, in derer das System getestet wird. Izotropic stößt mit seiner Bildgebungsplattform in einen Milliardenmarkt vor, der weltweit bereits im nächsten Jahr ein Volumen von 4,1 Mrd. USD erreichen soll. Bis 2024 könnte das Volumen des Marktes für brustbildgebende Verfahren auf 7,3 Mrd. USD anwachsen.

Der CEO Robert Thast geht davon aus, dass Izotropic bei der FDA in den USA ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für das Brust-CT-Bildgebungssystem erwarten kann. Das Unternehmen hat dazu Dr. John McGraw, einen renommierten Unternehmer und Berater, ins Advisory Board berufen, der für Izotropic als FDA-Berater agieren wird. Im zweiten Quartal 2020 ist ein erstes Treffen mit der Behörde geplant. Ende 2020 dürfte dann ein erstes kommerzielles Modell konstruiert und demonstriert werden.

Izotropic Corp. gab am 19. Februar bekannt, dass man vom US-Patentamt eine Mitteilung über die Zulässigkeit der Patentanmeldung 15/669829 erhalten habe. Dies ist der letzte Schritt vor der formellen Patenterteilung für die Messung der Brustdichte mittels Brust-Computertomographie. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2T6Zylk

Izotropic Corp. (WKN: A2JNLV) konnte sich erst kürzlich 1,23 Mio. CAD an frischem Kapital sichern. Vor dem Hintergrund der hohen Investitionen in die Forschung und die laufende Studie, die rund vier Millionen CAD kostete und bereits bezahlt ist, scheint Izotropic günstig bewertet und dürfte in den nächsten Wochen weitere Fortschritte melden. Wieso die Profiteer-Experten ein erstes Kursziel von 1,50 CAD für die Izotropic-Aktie sehen, können Sie hier nachlesen: https://bit.ly/2OUnKGh

Am 26. Februar teilte Izotropic Corp. mit, dass man eine exklusive weltweite Lizenzvereinbarung für die Brust-CT-Technologie erfolgreich verlängern konnte. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2uwNHVc

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Izotropic Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien des besprochenen Unternehmens Izotropic Corp. und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!