shareribs.com - London 24.05.2022 - Für Brent- und WTI-Rohöl geht es am Dienstag leicht nach unten. Die Investoren bleiben vorsichtig, obgleich es auch weiterhin erhebliche Risiken für den Markt gibt. WTI-Rohöl ist wieder deutlich günstiger als Brent-Rohöl   …

Die globale Lage an den Ölmärkten ist nach wie vor angespannt. In den USA ist die Förderung zuletzt zwar leicht gestiegen, die Regierung drückt die Preise aber auch mit der Freigabe aus den strategischen Reserven. Angesichts sehr hoher Dieselpreise im Land prüft Washington nun auch die Möglichkeit, den selbstzündenden Kraftstoff aus den Reserven freizugeben, um die Preise zu drücken. Vor allem die Logistikbranche im Land kämpft mit den hohen Kosten.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen