shareribs.com - Sydney 27.02.2020 - Der australische Produzenten von Seltenen Erden, Lynas Corp., hat in Malaysia die Lizenz für den Weiterbetrieb seiner Anlage erhalten. Bis hierher hatte das Unternehmen 18 Monate kämpfen müssen.

Lynas teilte am Donnerstag mit, dass man von der malaysischen Atomenergiebehörde, die die Lizenzierung von Anlagen übernimmt, eine Betriebserlaubnis für eine weitere drei Jahre erhalten habe. 18 Monate hatte das Unternehmen um die Lizenz kämpfen müssen, ohne die ein Weiterbestehen des Unternehmens gefährdet wäre.

Die Verlängerung ist gleichzeitig auch an Bedingungen geknüpft. So darf Lynas mit Juli 2023 kein leicht radioaktives Material nach Malaysia liefern. Weiterhin muss das Unternehmen eine dauerhafte Lagerstätte für radioaktive Abfälle im Land errichtet und hat dafür nur ein Jahr Zeit.

Lynas gilt als einziger Produzent von Seltenen Erden außerhalb Chinas. Die Erze dafür werden nahe der australischen Stadt Perth gewonnen und dann in Malaysia weiterverarbeitet.

Lynas kletterten heute in Sydney um fünf Prozent auf 2,00 AUD.