shareribs.com - Moskau 19.03.2018 - Der russische Ölkonzern Rosneft konnte seinen Nettogewinn im vierten Quartal 2017 deutlich steigern. Das Unternehmen steigerte seinen Ausstoß im vergangenen Jahr deutlich.

Rosneft meldete für das vierte Quartal einen Nettogewinn von 100 Mrd. Rubel bzw. 1,74 Mrd. USD. Damit konnte der Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt werden. Das EBITDA stieg auf 393 Mrd. Rubel, während der Umsatz bei 1,7 Bio. Rubel bzw. 30,1 Mrd. USD. Die Umsatzsteigerung führte das Unternehmen auf einen erhöhten Absatz und die höheren realisierten Preise zurück.

Rosneft teilte weiterhin mit, dass die Produktion von Öl und Erdgas im vierten Quartal bei 56,51 Mio. Tonnen gelegen habe. Auf Sicht des Gesamtjahres lag der Ausstoß bei 225,5 Mio. Tonnen bzw. 4,53 Mio. Barrel pro Tag. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Ausstoß damit um 7,3 Prozent.

Der Umsatz im Gesamtjahr 2017 belief sich auf 6,014 Billionen Rubel bzw. 106,4 Mrd. USD, ein Anstieg von 37,8 Prozent, wobei das Unternehmen neue Beteiligungen integriert hat und die Produktion von Öl und Ölprodukten kräftig ausweitete.