shareribs.com - Moskau 27.06.14 - Der russische Minenkonzern Mechel plant die deutliche Ausweitung der Kohleexporte nach China, Japan und Korea. Für den Ausbau des wichtigsten Vorkommens sind umfangreiche Investitionen notwendig.

Mechel will die Lieferungen von Kohle an China in diesem Jahr um 19 Prozent auf 7,5 Mio. Tonnen ausweiten. Die Exporte nach Japan sollen um 42 Prozent auf 1,85 Mio. Tonnen gesteigert werden, Südkorea soll 1 Mio. Tonnen erhalten, 43 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Anteil von langfristigen Verträgen bei Mechel wächst damit auf 32 Prozent, wie der CEO Pavel Schtark gegenüber Reportern mitteilte.

Das Gros der Lieferungen kommt aus dem Elga-Vorkommen, in dessen Ausbau Mechel 26 Mrd. Rubel investieren will. 2014 sollen weiterhin 2,5 Mrd. Rubel in den Erhalt der Produktionskapazitäten investiert werden. In diesem Jahr soll das Vorkommen 1,0 Mio. Tonnen Kohle produzieren, zuvor wurden 2,2 Mio. Tonnen angepeilt.