Ein US-Fool hat unlängst in einem Artikel geschrieben, dass Shopify (WKN: A14TJP) wie eine tote Wachstumsaktie aussehe. Keine Panik: Nicht, was das unternehmensorientierte, operative und das Marktpotenzial angeht. Nein, sondern die fundamentale Bewertung.

In seinem Fazit schließt er übersetzt mit den Worten: Auf dem jetzigen Niveau sieht Shopify so aus, als wäre der Wachstumskurs tot. Allerdings kann das Unternehmen beweisen, dass dem nicht so ist. Für mich klingt das eher nach einer Chance als nach einem Risiko. Zugegebenermaßen ist das auch der Fokus, den ich einnehmen möchte. Hier sind einige Details, die ich beobachte.

Shopify: Bewertung tot, Wachstum lebendig!

Die Aktie von Shopify ist zugegebenermaßen sehr, sehr tief gefallen. Auf einem Kursniveau von 384 Euro liegt die Marktkapitalisierung bei lediglich 49 Mrd. US-Dollar. Bei einem Quartalsumsatz von zuletzt 1,2 Mrd. US-Dollar hieße das ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von in etwa 10. Das ist nicht gerade günstig. Aber für das kanadische Unternehmen, das teilweise auf einen Wert von über 40 gekommen ist, eben schon. Oder zumindest bedeutend preiswerter.

Trotzdem bezahlen Foolishe Investoren immer noch ein gewisses Premium für ein Umsatzwachstum, das zuletzt bei gerade einmal 22 % im Jahresvergleich gelegen hat. Warum sollte die Bewertung daher tot sein? Immerhin: Dass das Wachstum lebendig ist, das sehen wir ja anhand des nach wie vor intakten Umsatzwachstums.

Viele Investoren sehen in Shopify einen E-Commerce-Akteur, der vor allem ultralangfristig erst an der Spitze der Möglichkeiten kratzt. Das Management gibt Onlinehändlern eben die nötige Infrastruktur, um in der Welt des E-Commerce zu funktionieren. Ob Shop-Lösungen, Zahlungsdienstleistungen, zukünftig Hilfe bei der Logistik oder andere Mehrwertservices. Damit baut das Management ein Ökosystem in einem Megatrendmarkt auf, das langfristig noch ein Vervielfachungspotenzial besitzt. 1,2 Mrd. US-Dollar Umsatz pro Quartal sind für den Onlinehandel nicht die Welt.

Gleichzeitig erkennen wir bei Shopify jedoch, dass eine gewisse kritische Masse bereits erreicht ist. Mit einem Warenvolumen von zuletzt 43,2 Mrd. US-Dollar wechseln jede Menge Produkte über einen Shopify-Onlineshop den Besitzer. Ein intaktes Ökosystem ist daher gegeben.

Zumindest nicht mehr zuuu teuer …

Shopify bewertungstechnisch als tote Wachstumsaktie zu bezeichnen, das ist vielleicht einen Tick zu übertrieben. Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 10 ist kein Value-Schnapper. Selbst für die Qualität nicht. Aber es ist preiswert hinsichtlich des Gesamtmarktpotenzials und dessen, wo das Management noch hinkommen kann.

Im Endeffekt sind der US-Fool und ich auf einer Linie: Die Shopify-Aktie ist derzeit ziemlich interessant bewertet. Unternehmensorientiert ist die Investitionsthese jedenfalls intakt, es gibt weiteres Wachstum und ein intaktes Ökosystem. Das kann die Basis für den zukünftigen Erfolg sein.

Der Artikel Shopify: „Tote Wachstumsaktie“ ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Shopify. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Shopify und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $1,140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1,160 Call auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen