BRATISLAVA (dpa-AFX) - Die Slowakei hat grünes Licht für ihre Pläne zur Verwendung der europäischen Corona-Hilfen erhalten. Das sei ein großer Tag für sein Land, sagte Ministerpräsident Eduard Heger am Montag in Bratislava. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen war eigens in die slowakische Hauptstadt gereist, um die Nachricht zu überbringen. Sie betonte, dass das Land schwer von der Krise getroffen worden sei. Der Aufbauplan umfasst 6,3 Milliarden Euro und legt ein besonderes Gewicht auf den grünen und digitalen Wandel. Zudem soll das Gesundheitssystem gestärkt werden, indem zum Beispiel Krankenhäuser modernisiert und neue gebaut werden.

Die Hilfen aus dem Aufbaufonds RRF sollen dazu beitragen, die europäische Wirtschaft nach dem tiefen Einbruch während der Pandemie wieder flottzubekommen und zugleich zu modernisieren. Die 27 EU-Staaten mussten dafür detaillierte Pläne vorlegen. Die Slowakei mit ihren 5,5 Millionen Einwohnern ist seit 2004 Mitglied der EU. Seit 2009 wird in dem Land am Fuße der Hohen Tatra mit dem Euro bezahlt./hei/DP/fba