Analysten sehen durch digitale Welten einen riesigen Umbruch auf die Menschheit zurollen. Wie Anleger sich schon jetzt in Stellung bringen können.

Mit seinen Plänen für eine virtuelle Welt namens Metaverse hat der Social-Media-Riese Meta einen neuen Megatrend ins Leben gerufen und die Fantasien vieler Anleger beflügelt. Analysten und Experten überflügeln sich gegenseitig mit bullischen Vorhersagen. So spricht die Investmentbank Jefferies in einer neuen Analyse vom „größten Umbruch aller Zeiten für die Art, wie wir leben“, schreibt Jefferies-Analyst Simon Powell. „Die Pandemie hat die Einführung verschiedener Technologien beschleunigt. Diese Verlagerung in eine Online-Welt wird sich fortsetzen.“

Der Begriff Metaverse dient als eine Art Oberbegriff für virtuelle Welten, in denen Menschen arbeiten, Videospiele spielen, Konzerte besuchen oder Kryptowährungen verdienen können. Der Investor und Tech-Experte Thomas Rappold hat mit seinem Smart Crypto Indexzertifikat* (ISIN: DE000VQ8SSC7) frühzeitig auf diesen Trend gesetzt.

Dahinter verbirgt sich unter anderem die Erwartung, dass die nächste Phase des Internets – das so genannte Web3 – dezentral organisiert ist. „Web3 definiert ein komplett neues Internet. Ein Internet in dem es möglich wird, rechtssicher Geschäfte auszuführen. Damit wird ein ‘Geburtsfehler‘ des Web 1.0 aufgehoben. Web3 wird sich manifestieren in dem Zusammenwachsen verschiedener digitaler Mega-Themen. Stichworte sind CyberSecurity, Industrie 4.0, 5G, Blockchain, Crypto Economy, AI und Quantum Computing. Übrigens gibt es zu all diesen Megathemen sehr erfolgreiche Index-Themenzertifikate aus meiner Feder“, so Rappold im Gespräch mit wallstreet:online.

Zu den Bereichen, die in den vergangenen Monaten bereits rasant an Bedeutung gewonnen haben, gehören digitale Eigentumszertifikate- NFTs. Experten vermuten, dass viele Unternehmen aus der Film- und Unterhaltungsbranche hier einen neuen Wachstumsmarkt erschließen werden. Rappold nennt Disney als ein Beispiel. „Das mehr als 100jährige Unternehmen arbeitet auch aktiv daran, seine Schätze – angefangen von der Disney Maus bis hin zu Marvel – auf NFT zu bringen. Eben weil die Leute immer mehr im Digitalen verbringen und das meist zur Unterhaltung, werden die Segmente Gaming, Film-, und Sportindustrie zu ganz wichtigen NFT-Playern werden. Stichwort: Digitale Fanartikel.“

Bis Metaverse sich etabliert hat, können Experten zufolge noch mehrere Jahre vergehen. Doch auch heute sei der Trend zum Leben im Digitalen bereits deutlich spürbar, erklärt Thomas Rappold, der in den Solactive Smart Crypto Economy Index mehrere Profiteure dieses Trends aufgenommen hat. „Die Konsumenten verbringen immer mehr Zeit im Digitalen. Damit geben sie auch immer mehr Geld im Digitalen aus. Entsprechend werden Unternehmen aus den Bereichen e-Commerce und digitales Bezahlen große Profiteure sein. Konkret aus dem Index zu nennen sind Tencent, Visa, Mastercard, Shopify, PayPal und Alibaba.“

Im Zertifikat, dass den Solactive Smart Crypto Economy Index abbildet, finden insgesamt sich fünf Kryptowährungen und 20 Aktien mit Krypto-Bezug.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

*= Diese Information ist weder eine Anlageberatung noch eine Anlagestrategie- oder Anlageempfehlung, sondern Werbung.

Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition verbundenen Risiken, sind in dem Basisprospekt, nebst etwaiger Nachträge, sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen beschrieben. Der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Es wird empfohlen, dass interessierte Anleger diese Dokumente lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollständig zu verstehen. Die Dokumente sowie das Basisinformationsblatt sind auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland, unter prospectus.vontobel.com veröffentlicht und werden beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Offenlegung Interessenskonflikt: Die wallstreet:online AG ist an der Auflegung des Zertifikates beteiligt und erhält eine entsprechende Vergütung.


Jetzt den vollständigen Artikel lesen