MADRID (dpa-AFX) - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica erwägt einen Teilverkauf seines Glasfasernetzes. Das Netz ziehe das Interesse großer Investoren auf sich, sagte Vorstandschef Jose Maria Alvarez-Pallete am Donnerstag in einer Telefonkonferenz. Es gebe eine Gelegenheit, mit einem Verkauf von Vermögensteilen Wert zu schaffen. Pallete sagte, das Netz gehöre zum Kern des Unternehmens und die Kontrolle wolle man behalten. Telefonica betreibt in Spanien eines der größten Glasfasernetze in Europa. Der Konzern mit Sitz in Madrid versucht seit längerem, seine Schulden zu senken./men/mis