Keine Frage: Die Aktien von Walt Disney (WKN: 855686) und Roku (WKN: A2DW4X) sind zwei lukrative und dynamische Möglichkeiten, um vom Streaming-Wachstum zu profitieren. Insbesondere das Maushaus macht derzeit mit bemerkenswerten Prognosen auf sich aufmerksam. Roku hingegen glänzt mit einem starken Plattform-Wachstum.

Aber sollte Walt Disney möglicherweise diesen vergleichsweise kleinen Player übernehmen? Eine interessante Frage, deren Ursprung wir einmal klären wollen. Sowie, warum das vielleicht keine so gute Idee wäre.

Walt Disney schluckt Roku: Hier kommt’s her!

Wie ich bei meinen Recherchen unlängst gelesen habe, hat das US-amerikanische Börsenmedium Benzinga eine solche These einfach mal in den Raum geworfen. Sowie die eigenen Nutzer gefragt, was sie von einer solchen Möglichkeit halten. Im Raum stand außerdem noch Spotify, das ebenfalls ein geeignetes Übernahmeziel sein könnte, das wir jedoch an dieser Stelle einfach mal außen vor lassen.

Wie wir mit Blick auf die Argumentation erkennen können, scheint eine Übernahme in den Augen einiger Analysten oder Investoren Sinn zu machen. Walt Disney könnte die eigene Tragweite im Streaming-Markt direkt erweitern und ausbauen sowie das Wachstum und die Nutzerzahlen vorantreiben. Eine clevere Variante? Hm, hm, hm …

Immerhin: Ein nicht unerheblicher Teil von über einem Viertel der Befragten äußerte sich dahin gehend, dass Walt Disney Roku übernehmen sollte. Weitere Befragte gaben außerdem an, dass der US-amerikanische Medien- und Freizeitkonzern sowohl die Plattform als auch Spotify schlucken sollte. Alleine die Marktkapitalisierungen von 49 Mrd. US-Dollar und 59 Mrd. US-Dollar bei Spotify dürften jedoch ein Problem werden.

Nicht der sinnvollste Zukauf …

Für mich wäre ein Kaufen von Roku von Walt Disney jedenfalls keine gute Idee. Alleine der Kaufpreis zeigt, dass Walt Disney für diese Streaming-Plattform tief in die Tasche greifen müsste. Das wäre möglicherweise sogar ein Problem.

Der Micky-Maus-Konzern sollte einen solchen Betrag besser in eigene Inhalte investieren und nicht in einen Plattformbetreiber. Insbesondere der Erfolg der eigenen Streaming-Dienste wird mittel- bis langfristig sehr maßgeblich vom Content abhängig sein. Und nicht unbedingt primär von Zukäufen im Streaming-Markt. Zumal gerade der US-amerikanische Medien- und Freizeitriese über einen gigantischen Fundus an Franchises wie Star Wars, Marvel und Co. verfügt. Formate, die auf der eigenen Plattform exklusiv ausgereizt werden können. Das ist letztlich, was die Magie von Walt Disney und Disney+ sein sollte.

Roku hingegen schafft lediglich eine Basis für das Streaming. Keine Frage: Das ist als Geschäftsmodell ziemlich attraktiv, passt für mich jedoch nicht zur Wachstumsgeschichte von Walt Disney. Content spielt hier wenn überhaupt eher eine untergeordnete Rolle.

Walt Disney, kauf bitte nicht Roku!

Wenn es nach mir ginge, sollte Walt Disney Roku besser nicht kaufen. Strategisch passt ein solcher Merger bloß marginal, die eigene Wachstumsgeschichte sollte besser auf anderen Investitionen fußen. Und sowieso: Als Investor bin ich auch glücklicher, von beiden Wachstumschancen im Streaming-Markt separat zu profitieren. Das dürfte dir vielleicht ähnlich gehen.

The post Spannend! Sollte Walt Disney Roku übernehmen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Roku und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku, Spotify und Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen