BERLIN (dpa-AFX) - Vier Monate vor der Bundestagswahl will die SPD mit einer klaren Botschaft und Angriffen auf den politischen Gegner eine Aufholjagd starten. "Das Schattenboxen ist vorbei", sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Donnerstag in Berlin. An diesem Sonntag wollen die Sozialdemokraten auf einem Parteitag in Berlin mit 600 digital zugeschalteten Delegierten ihr Wahlprogramm verabschieden und Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten bestätigen.

"Natürlich sehe ich die Umfragen", sagte Klingbeil angesichts der im Vergleich zur Union, aber vor allem zu den Grünen deutlich niedrigeren SPD-Werte. Er sei aber davon überzeugt, dass es viele Konservative in Deutschland gebe, die den Unionskandidaten Armin Laschet (CDU) nicht für ein überzeugendes Angebot halten und dass viele Menschen in Deutschland auch keine grüne Kanzlerin wollten. Olaf Scholz habe Erfahrung, Seriosität, Entscheidungsstärke und eine klare Vorstellung davon, wie sich das Land entwickeln müsse, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Angesichts des Umfrage-Höhenflugs der Grünen mit ihrer Kandidatin Annalena Baerbock sagte Klingbeil: "Die Grünen sind im Moment so etwas wie ein politischer Scheinriese." In den Ländern, in denen sie mitregierten, zeige sich, wie groß der Widerspruch zwischen Forderungen und realer Politik bei den Grünen sei. Zu Laschet sagte Klingbeil, dieser werde sich von seinem mäßigen Image und den mäßigen Werten für die CDU unter seiner Führung bis zur Wahl kaum erholen./bw/DP/mis