Welche Aktie genau jetzt das Zeug hat, auch im aktuellen Marktumfeld wirklich eine richtig starke Performance fürs Depot zu bringen!?

Nach Ad-hoc-Meldung gleich am Montag handeln!?  – Wir meinen ja! Tatsächlich sehen wir im Erfolgsfall auch im vorherrschenden Marktumfeld schon sehr kurzfristig wirklich hohe Zugewinne.

Das Unternehmen, um das es sich dreht, befindet sich nämlich genau jetzt in einer Phase, in welcher der Hebel wirklich am größten ist: Landet man, und wirklich sehr vieles spricht bereits dafür, den ganz großen Wurf, dann haben AnlegerInnen, die sich diese Aktie genau jetzt ins Depot legen, wohl ganz klar die Nase vorn…

Eine an diesem Wochenende lancierte Ad-hoc-Meldung läutet womöglich den Countdown auf den wahrscheinlich größten Hebel in der Geschichte dieses Unternehmens ein, das in unseren Augen so stark aufgestellt ist, dass es einen neuen internationalen Standard etablieren könnte, der potenziell ein seit zig Jahrzehnten fest etabliertes Multimilliardengeschäft künftig nicht nur dominieren, sondern wirklich komplett neu aufstellen könnte.

Wir sprechen tatsächlich von einem Geschäft, das schon 2020 fast 700 Mrd. US-Dollar schwer war, von Produkten, die fast jeder von uns nahezu täglich konsumiert. Eine Ikone, der erfolgreichste “Kanada-Export” aller Zeiten, den wohl wirklich jeder kennt und immer ein Händchen für den Puls der Zeit hatte, ist Mitgründer dieses Disruptors, das in der Tat eine ganze Branche revolutionieren könnte.

 

HIER zum Artikel.

Dass dieser Disruptor auch an der Börse ist, hat wohl noch kaum jemand realisiert, denn auch wenn die Medien schon mehrfach über das Unternehmen berichtet haben, weiß wohl noch fast keiner, dass dieses einem Microcap-Unternehmen gehört, dessen Aktien AnlegerInnen international kaufen können. Jetzt geht man an die Öffentlichkeit…

 

Die Aktie von Happy Gut Brands (WKN A3C82E) gehört in den aktuellen Zeiten vielleicht zu jenen mit dem potenziell größten Hebel in 2022. Wir glauben, nur jene Aktien mit einem extremen Hebel werden in diesem Jahr wirklich auf der Gewinnerliste stehen.

Ad-hoc-Meldung am frühen Samstagmorgen!
Disruptor-Formel gelungen: Einmalig in der Branche und jetzt kurz vor Produktlaunch!

 

Happy Gut Brands*
WKN: A3C82E
Börsenplätze: Frankfurt, Tradegate u.a. (Deutschland), CSE (Kanada, Heimatbörse)

COOLE SACHE: MIT EINEM KONTO BEI SMARTBROKER KÖNNEN SIE DIESE AKTIE AB 0 EURO HANDELN. – EIN BROKERWECHSEL ZAHLT SICH OFT AUS!!

 

Ad-hoc-Meldung in der Nacht auf Samstag:
bettermoo(d)’s Revolutionary Moodrink to be Launched Shortly, Test Production Set
HIER zur Meldung.

Die meisten der Start-ups, die sich in dieser Branche in den letzten Jahren (neu) aufgestellt haben, sind schon jetzt Milliarden wert, während wir bei Happy Gut Brands (WKN A3C82E) derzeit nicht einmal auf Zwanzigstel einer Milliardenbewertung kommen. NotCo wird inzwischen mit rund 1,5 Mrd. USD bewertet, Califia liegt in einer ähnlichen Größenordnung, der Haferpionier Oatly kostet an der Börse aktuell 4 Mrd. USD). Eines, das darf man wohl sagen, hatten die meisten der Start-ups wirklich gut drauf: die Vermarktung ihrer Produkte. Aber einen richtigen Disruptor gab es bislang eher nicht, und dennoch setzten Unternehmen schon in 2020 mit pflanzlichen Milchalternativen rund 24 Mrd. USD um. Hafer- und Mandelmilch gehören mit Abstand zu den erfolgreichsten Produkten, die der Markt immer mehr konsumiert.

Jetzt gibt es auch einen Disruptor: Einzigartige und bei natürliche Formel simuliert den besten Kuhmilchgeschmack

Das Unternehmen bettermoo(d) aus Kanada (das zu 100% der börsennotierten Happy Gut Brands (WKN A3C82E) gehört) hat aber wohl etwas wirklich Einzigartiges geschaffen und eine Formel auf rein natürlicher Basis entwickelt, die den Geschmack der weltweit besten Milch 1:1 simulieren soll. Man hat sich hierbei an der besonders hohen Qualität der Milchprodukte aus Alpenregionen orientiert und ein Produkt unter dem Motto “What a cow easts and a human needs” entwickelt. Was die Kuh frisst, welche Gräser, Kräuter und Pflanzen, das wissen wir alle, macht den Geschmack einer wirklich guten Kuhmilch aus.  Genau diesen Umstand hat sich bettermoo(d) bei der Entwicklung seiner einzigartigen Formel zu Herzen genommen.

bettermoo(d) will nicht nur in den Markt der pflanzlichen Milchalternativen eindreschen, sondern den gesamten Markt mit Molkereiprodukten komplett neu aufstellen. Dieser Markt war 2020 fast 700 Mrd. USD schwer. Das Timing für diesen ambitionierten Plan erscheint exakt richtig gewählt:

 

Atemberaubendes Wachstum!

“Unternehmen, die in diesen Zeiten von 0 auf 100 hochfahren, haben wohl in diesen Krisenzeiten auch definitiv das größte Gewinnpotenzial.” 

 

Der Markt mit pflanzlichen Alternativen legt ein nahezu schon atemberaubendes Tempo hin und wird von Jahr zu Jahr immer größer. Insbesondere auch die jungen Generationen setzen immer mehr auf pflanzliche Alternativen, doch diese wollen lieber Produkte von Unternehmen, die auch zu ihren Werten passen. Oatly beispielsweise war schon auf Siegeszug. Der Marke hat aber der Einstieg von Blackstone (man investiert gleichzeitig in Kohlekraft und die Abholzung des Regenwaldes) gehörig zugesetzt, und zwar durch einen Imageschaden bei der Generation Z, den für die hippe Marke Oatly doch so wichtigen Markt. Man habe die Seele des Unternehmens verkauft, schrieben enttäuschte Oatly-Kunden.

Mit Firmen wie Nestlé & Co will man sich in der Generation sowieso eher nicht identifizieren. Da kommt das Adams-Start-up bettermoo(d) wohl wie gerufen, gibt man sich in der Markenerscheinung außerordentlich farbenfroh, jung, innovativ und zeitgemäß. Kein Wunder, denn für den Markenauftritt zeichnet sich u.a. mit Julia Thompson eine der besonderes erfolgreichen Influencerinnen Kanadas verantwortlich, der selbst inzwischen über 1,4 Mio. Menschen auf TikTok folgen.

 

 

Das bisherige Echo der Fachwelt ist überwältigend. Das führende Fachmagazin der Branche in Kanada (Food In Canada) attestierte diesem Unternehmen sehr gute Chancen, mit seinem ersten Produkt den Puls der Zeit zu treffen und einen großen Erfolg zu landen. Und auf der wichtigen Branchenmesse zeigten sich auch die Verbraucher mehr als angetan. Wir haben keinen Zweifel, dass AnlegerInnen mit der Aktie von Happy Gut Brands genau jetzt auf einen potenziellen Tenbagger setzen, nämlich noch bevor das Produkt, das eine ganze Branche aufwirbeln könnte, jetzt schon in Kürze auf den Markt kommt: In der Nacht auf Samstag kündigte man den Produktlaunch an. 

 

Dass die heute in Massen produzierte Kuhmilch nicht wirklich gesund sein soll, ist inzwischen überhaupt kein großes Geheimnis mehr, wenngleich die “Milchlobby” redlich bemüht ist, die Fahne der “guten Milch” hochzuhalten. Dass das vielleicht nicht mehr lange gutgeht, wird einmal mehr klar, wenn man den Markt analysiert und feststellt, dass auch der weltweit größte Produzent und Vermarkter von Molkereiprodukten massiv in neue Produktionskapazitäten für pflanzliche Milchalternativen investiert. Und der ist in der Riege der großen Molkereibetriebe nicht allein.

 

Hafermilch oder Mandelmilch haben einfach derzeit absolut nichts mit einer wohlschmeckenden wirklich guten Alpenmilch zu tun.

 

Das Image der Kuhmilch ist nun wirklich schon lange nicht mehr das, was es einmal war. Tatsächlich haben die ersten Länder inzwischen tatsächlich Kuhmilchprodukte aus ihrer Ernährungspyramide verbannt, Kanada war hierbei überhaupt das erste Land. Dass auch hierzulande immer Menschen nach “besseren” Alternativen suchen, wird umso deutlicher, wenn man weiß, dass selbst bekannte Molkereimarken wie Müller oder Danone immer mehr neue auf Pflanzen basierte Produkte auf den Markt bringen. Warum wohl sonst werden die Kühlregale für die pflanzlichen Alternativen immer größer in den Supermärkten und warum wohl sonst finden sich jetzt Danny & Sahne, der Müller-Milchreis oder Actimel als pflanzliche Alternativen im Kühlregal. Doch noch immer hat der Markt nicht wirklich “reine” Produkte zu bieten, die auch geschmacklich auf Augenhöhe mit den besten Kuhmilchprodukten sind. Hafermilch oder Mandelmilch haben einfach derzeit absolut nichts mit einer wohlschmeckenden wirklich guten Alpenmilch zu tun.

 

Die richtige Antwort zur richtigen Zeit am richtigen Ort? Aktionäre könnten extrem profitieren…

Das Unternehmen bettermoo(d), das zu 100% der börsennotierten Happy Gut Brands (WKN A3C82E)  gehört, will die eine Formel und somit die Antwort gefunden haben, die Antwort auf die bislang besten Alpenmilchprodukte, auf echten und richtig guten Milchgeschmack in rein pflanzlichen Alternativen, und das auch noch in Bioqualität.

Dies ist die spannendste Zeit seit der Entwicklung dieser bahnbrechenden Formulierung. Wir glauben, dass wir ein Produkt entwickelt haben, das die Branche revolutionieren wird. – Nima Bahrami, CEO von bettermoo(d); rechts im Bild

 

Der Run auf das erste bettermoo(d)-Produkt soll schon jetzt enorm sein, soll es binnen kürzester Zeit allein in der Heimatregion des Unternehmen, im kanadischen Vancouver, im Kontext mit den ersten Produktpräsentation und ersten Social-Media-Aktivitäten zig tausende Produktreservierungen geben. Einen besseren Indikator für einen potenziellen Megaerfolg kann es wohl kaum geben.

In der Nacht auf Samstag wurde nun angekündigt, dass der Produklaunch des “revolutionären Moodrinks” in Kürze vollzogen werden soll. Die Testproduktion steht bereits bevor.

Im ersten Schritt will das Unternehmen mit dem Launch in der kanadischen Heimat “testen”, bevor ein internationaler Roll-Out folgen soll. Gelingt ein “Hit”, sprechen wir wohl von einem weiteren potenziellen Milliardenkonzern der Branche, und bettermoo(d) wird sich in die Riege der anderen heute schon mit Milliarden bewerteten Unternehmen einreihen. Der Hebel in der Aktie von Happy Gut Brands erscheint daher gerade jetzt und noch vor dem ersten Produktlaunch extrem groß.

Allein zur potenziellen Milliardenbewertung (1 Milliarde Euro) sprechen wir von einem Hebel von fast 2.500%, und eine solche Bewertung erscheint bei erfolgreicher Markeneinführung alles andere als abwegig, betrachtet die Mitbewerber und das internationale Potenzial. Wir rechnen jetzt  nach Bekanntgabe des anstehenden Produktlaunchs des “Moodrinks”schon ab Montag mit ganz deutlichen Zugewinnen. CEO von Happy Gut Brands ist übrigens ein ehemaliger Coca-Cola-Topmanager namens Steve Pear, der sich bettermoo(d) gleich nach Bekanntwerden des Einstiegs des bekanntesten Rocksängers Kanadas mit einem Aktientausch “geschnappt” hat. – Ein äußerst kluger Schachzug, wie wir finden, der AnlegerInnen, die jetzt auf diesen (Noch-) Geheimtipp setzen, eine in unseren Augen unglaublich große und einmalige Chance eröffnet, im Erfolgsfall eine vielleicht sogar tatsächlich prozentual vierstellige Performance hinzulegen.

 

Wohl zweifellos fast jeder kennt den Mitgründer und Investor hinter bettermoo(d), einem einzigartigen Startup, das als “vegane Molkereialternative” verstanden und das einzige sein will, das wirklich nah am Kuhmilchgeschmack ist.

Noch investiert man auf dem Ground-Floor-Level. Doch das in der Nacht auf Samstag angekündigte Event könnte jetzt den größten Hebel in der Unternehmensgeschichte “freischalten”. Wir sind davon überzeugt, dass AnlegerInnen, die jetzt noch frühzeitig investieren, überdurchschnittlich große Chancen auf schon kurzfristig mehrere hundert Prozent haben. Unternehmen, die in diesen Zeiten von 0 auf 100 hochfahren, haben wohl auch definitiv das größte Gewinnpotenzial in Krisenzeiten.

In einem “ganz frischen” Video: Das Gründerteam von bettermoo(d) über die neue Produktinnovation des Unternehmens.

Unsere Einschätzung/Tipp:
Einfach und kurz: Die Gelegenheit am Schopfe ergreifen und am Montagmorgen handeln! Und nicht vergessen: Machen Sie wie immer selbst Ihre Hausaufgaben. Wir wünschen viel Erfolg!

Informieren Sie sich selbst über und bettermoo(d) und Happy Gut Brands (WKN A3C82E) :

Investorenseite von bettermoo(d): www.bettermoo.com/investors

Ausgewählte Medienberichte:

Vegconomist;
Plant Based News;
Vancouver Sun

Investorenseite von bettermoo(d): www.bettermoo.com/investors

Filings von Happy Gut Brands (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

HIER geht es zum Aktienkurs von Happy Gut Brands (WKN A3C82E) 

Mit besten Empfehlungen

Ihr inult-Team
www.inult.com

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder

Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens Happy Gut Brands zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Happy Gut Brands und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Happy Gut Brands einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Happy Gut Brands und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Happy Gut Brands im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung/Marketingmitteilung –

++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz