Können sich die Aktien von Shopify (WKN: A14TJP) und Square (WKN: A143D6) noch einmal ver-10-fachen? Grundsätzlich eine Frage, die so mancher Foolishe Investor vielleicht ein wenig skeptisch sieht. Alleine mit Blick auf die Marktkapitalisierungen von 159 Mrd. US-Dollar und 101 Mrd. US-Dollar ist die Bewertungslage eher groß. Beide Konzerne gehören ins Segment der Large-Caps.

Aber spinnen wir einfach mal ein bisschen herum. Ich bin nämlich überzeugt, dass es grundsätzlich eine Ausgangslage geben könnte, nach der beide Aktien ein Ver-10-fachungspotenzial besitzen könnten. Hier ist der Blick auf Square und Shopify und die jeweiligen Visionen. Sowie der langfristig orientierte Blick auf außergewöhnliche Marktchancen.

Shopify: Recht einfach, das Gegengewicht zu Amazon

Eine erste Aktie, bei der eine Ver-10-fachung so aus dem Stegreif zumindest keine Option sein dürfte, ist die von Shopify. Die Anteilsscheine haben sich zwar mittlerweile ein ums andere Mal vervielfacht und Investoren der frühen Stunde reich gemacht. Im letzten Quartal kam das Unternehmen jedoch gerade so auf Umsätze von aufgerundet einer Milliarde US-Dollar. Das ist zwar viel, führt jedoch zu einem sehr, sehr deutlich zweistelligen Kurs-Umsatz-Verhältnis.

Allerdings: Die Amazon-Aktie ist auch selten günstig gewesen. Und die Shopify-Aktie besitzt möglicherweise das Potenzial, dem E-Commerce-Akteur auf dessen Spuren zu folgen. Oder aber, mit den vielen verbundenen Händlern ein Gegengewicht im Onlinehandel zu werden. Mit dieser Vision im Blick und einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 159 Mrd. US-Dollar erkennen wir: Die Bewertungslage könnte vielleicht noch zu klein sein.

Natürlich ist es bereits ein langer Weg, bis Shopify ein solches Ziel erreichen kann. Doch bedenke: In den vergangenen zwölf Monaten kam die Plattform bereits auf ein Warenvolumen von ca. 120 Mrd. US-Dollar. Wer diese Kennzahl würdigt, der sieht: Die verbundenen Händler wickeln schon heute viel über die Plattform ab. Keine Frage: Für mich könnten Vision, Wachstum und Bewertung noch das Potenzial einer Ver-10-fachung beinhalten.

Square: Ver-10-fachung mit Ökosystem …?

Eine zweite Aktie, die ebenfalls bereits rapide im Wert gestiegen ist und auf eine dreistellige Marktkapitalisierung in Milliardenhöhe kommt, ist die von Square. Auch hier ist die fundamentale Ausgangslage nicht günstig. Bereinigt um Bitcoin-Umsätze kam der US-amerikanische Zahlungsdienstleister schließlich auf 1,55 Mrd. US-Dollar Umsatz im ersten Quartal dieses Börsenjahres. Das ist stark, die Bewertung ist jedoch ebenfalls ambitioniert.

Square versucht jedoch, die Dinge zu verknüpfen und zu einem gigantischen Ökosystem zu werden. Egal ob Steuern, Kryptowährungen, Kredite, Vorschussleistungen oder klassische Zahlungsabwicklungen. Oder eben private Lösungen wie die Cash App, die natürlich ebenfalls vordergründig sind. All das möchte das Unternehmen seinen Nutzern gewähren. Und zukünftig vermutlich eine Menge mehr.

Wenn das Management es schafft, Square zu dem Ökosystem im internationalen Raum für Fintech-Dienstleistungen zu machen, könnte das womöglich in einer Ver-10-fachung gipfeln. Zumal die internationale Ausrichtung gerade erst beginnt. Auch hier könnte daher noch ein gigantisches, unerschlossenes Potenzial vorhanden sein.

Die Aktien brauchen Zeit …

Trotzdem dürfen Foolishe Investoren eines nicht vergessen: Sowohl Square als auch Shopify dürften für diese Visionen Zeit haben. Zudem handelt es sich in Teilen noch um Storytelling über das, was langfristig möglich sein könnte. Vielleicht auch ein bisschen Spinnerei von mir, keine Ahnung. Die Ausgangslage ist bei beiden Unternehmen jedoch interessant und gerade langfristig orientiert sehe ich noch jede Menge Raum zum Wachsen.

Der Artikel Spinnen wir ein bisschen rum: Darum könnten sich die Aktien von Shopify & Square noch einmal ver-10-fachen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Square. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Shopify und Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $1920 Call auf Amazon, Short January 2022 $1940 Call auf Amazon, Long January 2023 $1140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1160 Call auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen