MINSK (dpa-AFX) - Fast alle inhaftierten Demonstranten bei den Massenprotesten in Belarus (Weißrussland) sind nach Darstellung der Behörden wieder freigelassen worden. Das teilte am Montag die Generalstaatsanwaltschaft in Minsk der Staatsagentur Belta zufolge mit. Von den rund 7000 Festgenommen aus der vergangenen Woche seien "praktisch" alle wieder frei, hieß es.

Seit Tagen gibt es in der Ex-Sowjetrepublik Massenproteste gegen die Staatsführung um den Langzeit-Präsidenten Alexander Lukaschenko. Sicherheitskräfte gingen mit brutaler Gewalt gegen Tausende Demonstranten und friedliche Bürger vor.

Nach internationaler scharfer Kritik gegen die Polizeigewalt wurden bereits am Freitag 2000 Menschen freigelassen. Sie berichteten vielfach von Gewalt und Misshandlungen in den Gefängnissen und im Polizeigewahrsam. Zudem wurden unzählige Bilder veröffentlicht, in denen die Demonstranten ihre von Blutergüssen gezeichneten Körper zeigten. Nach Angaben des Ermittlungskomitees gab es Hunderte Beschwerden gegen das Vorgehen der Sicherheitskräfte.

Bei einem Protestmarsch hatten am Sonntag Hunderttausende Menschen den Rücktritt Lukaschenkos und die Freilassung der politischen Gefangenen gefordert. Dabei gab es kaum Festnahmen./thc/DP/jha